Projekt "medien@schule"

Was halten Türken in der Region von Erdogan? Eine Straßen-Umfrage

Für das Projekt "medien@schule" haben sich Neuntklässler der Gesamtschule Fuldatal in der Kasseler Innenstadt umgehört, was Passanten von der Politik des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan halten.

Ja oder nein für die alleinige Macht- wir befragten türkische Mitbürger nach dem Ausgang des Referendums in der Türkei. Bei einem Interview zu den Folgen des Referendums, wurden deutsch-türkische Bürger befragt. 

Das Ergebnis der nicht repräsentativen Umfrage: Die ältere Altersgruppe schätzt die wachsende Macht von Erdogan eher kritisch ein. Dagegen würden die Jüngere ihn eher unterstützen. Die Mehrheit der Befragten ist aber generell gegen Erdogans Machtfülle, weil er ja auch anstrebe, die Todesstrafe wieder einzuführen. 

Die meisten möchten seit dem Referendum erstmal nicht in die Türkei reisen. Die Menschen befürchten, dass Erdogans Machtstreben noch schlimme Folgen haben wird, können diese aber nicht genau benennen. 

Alle Befragten fanden es gut, dass Deutsch-Türken an der Wahl teilnehmen durften.

Vivien Czernia, Ezghi Tekin, Lee Ann Donnert, Rebecca Kallweidt, Antonia Rygulski 

Anmerkung: 268 Acht-, Neunt- und Zehntklässler haben im Rahmen des Projektes „medien@schule“ Artikel, Fotos und eine Snapchat-Story für HNA.de erstellt. Das Projekt von Hessischer Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (LPR Hessen) und der HNA findet im Rahmen von „Medien machen Schule“ statt. Es soll zeigen, wie neue Medien und soziale Netzwerke wie Facebook, Youtube, Twitter und Instagram funktionieren. Hier finden Sie weitere Artikel, die während des Projekts entstanden sind.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.