Programm der Schauenburger Märchenwache für November und Dezember

Kabarett aus Baunatal: Die Gruppe „Herrenzimmer“ mit Bernd Kaun (von links), Gerd Dahmen, Wolfgang Weigand und Markus Zosel (Klavier) war schon häufiger in der Märchenwache zu Gast. Archivfoto: Wienecke/nh

Schauenburg. Von der Präsentation von Werken der „Werkstatt Rixdorfer Drucke“ bis zum Erich-Kästner-Abend reicht das Programm der Schauenburger Märchenwache in Breitenbach, Lange Straße 2, im November und Dezember.

• Werke der „Werkstatt Rixdorfer Drucke“ werden am Samstag, 1. November, ab 19 Uhr gezeigt. Präsentiert werden laut Pressemitteilung die letzten Mappenwerke der ältesten noch praktizierenden Künstlergruppe „Rixdorfer Totentanz“ und „Die Wolfbox“. Texter Otto Jägersberg wird an diesem Abend seine Verse vortragen. Eintritt: 10 Euro. • „Und der Himmel über uns“ lautet der Titel von Kabarett-Abenden mit dem Ensemble „Herrenzimmer“ am Freitag, 14. November, 19 Uhr, und Sonntag, 16. November, 17 Uhr, in der Märchenwache. Angekündigt wird Kabarett um Deutschlands Stunde null. „Eine kurzweilige Zeitreise von den letzten Tagen der braunen Diktatur bis in die 50er-Jahre.“ Eintritt: 12 Euro. • Was haben Musik und Medizin miteinander zu tun? Antworten geben der Autor Jochem Wolff und der Kieler Medizinhistoriker Dr. Ferdinand Kokenge am Samstag, 15. November, ab 17 Uhr. „Komponisten, Krisen, Krankheiten“ – Musik und Medizin Folge II lautet der Titel des Programms. Eintritt 12 Euro. • Um Erich Kästner dreht sich ein Abend mit dem Schauspieler Herwig Lucas am Montag, 29. Dezember, ab 19 Uhr. „Es ist nicht leicht, vergnügt zu sein“, nennt dieser das Programm mit Liedern, Gedichten und biographischen Texten. Am Flügel begleitet Jürgen Oßwald. Eintritt: 12 Euro. (sok)

Vorbestellungen: Förderverein Märchenwache, 0 56 01/92 56 78 oder 34 53.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.