Jahreshauptversammlung: VdK Niedervellmar/Frommershausen zog Bilanz

Mehr Mitglieder, mehr Einfluss

Neu im Vorstand: Gisela Schaumlöffel ist stellvertretende Schriftführerin.

Vellmar. „Für den Sozialverband Hessen-Thüringen war es ein erfolgreiches Jahr 2012“, meinte Dieter Bretsch. Während Jahreshauptversammlung des VdK Niedervellmar/Frommershausen in der Mehrzweckhalle Frommeshausen blickte dessen Vorsitzender auf „die hinter uns liegende Verbandsarbeit“ zurück.

Mit rund 7000 neuen Mitgliedern verzeichne der Verband den bisher größten Zuwachs. Mit jedem Mitglied wachse die politische Schlagkraft und die Möglichkeit, den Anliegen der Mitglieder Gehör zu verschaffen.

Ein Beispiel dafür sei die Kampagne Pflege geht jeden an. „Dass ab Januar die ambulante Versorgung und Betreuung von Demenzkranken verbessert wurde, ist nur ein Beispiel für unser Engagement“, sagte der Ortsverbandvorsitzende.

So gebe es eine Vielzahl von Kampagnen, die auch der Vellmarer Ortsverband mittrage und unterstütze. Dass dieser funktioniert, verdeutlichte Bretsch anhand von beeindruckenden Zahlen. Insgesamt 207 Mitglieder wurden 2012 vom Ortsverband beraten. Durch kompetente Hilfe und eine Vielzahl von geselligen Veranstaltungen habe der Ortsverband 36 neue Mitglieder gewonnen, sagte Bretz. Damit stieg die Mitgliederzahl auf 505 Personen.

Dass der Ortsverband trotz eines selbst finanzierten Beratungsbüros auch finanziell auf soliden Füßen steht, bestätigte Bretsch. Bei den anschließenden Nachwahlen wählte die Versammlung Gisela Schaumlöffel zur stellvertretenden Schriftführerin, während Günter Fischer zum Beisitzer berufen wurde.

Dass die Beteiligung an der Jahreshauptversammlung eher gering war, dürfte an den winterlichen Verhältnissen gelegen haben. Diese machten es vor allem Senioren schwer, in die Frommershäuser Mehrzweckhalle zu kommen. So blieben viele Plätze frei.

Trotzdem war der 71-jährige Ortsverbandsvorsitzende froh über die Teinehmerzahl, denn immerhin hatten sich noch rund 50 Mitglieder von den äußeren Bedingungen nicht abschrecken lassen. Auch nicht langjährige Mitglieder, die während der Veranstaltung geehrt wurden.

Besonders hob Bretsch die außergewöhnlich lange Treue von Hildegard Pflüger hervor. Die 89-Jährige ist seit 65 Jahren im VdK. Der Vorsitzende dankte aber auch den anderen Jubilaren für die treue Verbundenheit mit dem Sozialverband VdK Hessen-Thüringen und überreichte Regine Braunen, Rudolph Müller, Horst-Dieter Döricht und Thomas Kraft Urkunden und Präsente für zehnjährige Mitgliedschaft. In Abwesenheit wurden Hans Brede für 60 Jahre, Werner Soff (40), Adele Langer (25), Marie Smasal (25) und Gisela Stangl für zehn Jahre geehrt.

Von Werner Brandau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.