Kita Wackelzahn in Bergshausen geht auf die Zielgerade

+
Endspurt: Roland Schulz mischt den Mörtel an.

Fuldabrück. Der Aufschwung, den die Gemeinde Fuldabrück in den vergangenen Jahrzehnten genommen hat, ist an der Kindertagesstätte Wackelzahn in Bergshausen besonders gut zu beobachten: Schon vor 20 Jahren musste dort angebaut werden, weil immer Kinder in der Gemeinde geboren wurden.

Inzwischen ist es dort wieder zu eng geworden. Deshalb schafft die Gemeinde mit einem Kostenaufwand von 280.000 Euro erneut mehr Platz. Die neuen Räume sollen Mitte August zum Start des neuen Kindergartenjahres in Betrieb gehen.

Momentan sind noch die Handwerker in der früheren gemeindlichen Mietwohnung beim Innenausbau zugange, die zum Gebäudekomplex des Kindergartens gehört. Das neue Treppenhaus und der Flur, die den Kita-Bereich und die neuen Räume künftig verbinden, sind schon fast fertig. Die Toiletten sind ebenfalls bereits eingebaut.

Seit März sind 120 Kinder von zwei bis elf Jahren in fünf Gruppen im Kindergarten- und Hortbereich untergebracht. Vorher waren es nur 100. Das wurde ganz schön eng. Der Turnraum musste nach den Worten von Kita-Leiterin Brigitte Pettrits als Schlafraum mitgenutzt werden. Der neue Multifunktionsraum mit Trennwand in der ehemaligen Mietwohnung schafft Entlastung. Er kann sowohl als Schlafraum als auch für gruppenübergreifende Aktionen genutzt werden.

Außerdem wird es einen Werkraum geben, Schallschutzdecken dämmen den Lärm ein. Es soll weniger Stress im Kita-Betrieb geben. „Es ist ein großer Vorteil, dass die Kinder in Ruhe Mittagessen können“, sagt Pettrits. Doch es gibt nicht nur mehr Platz sondern auch mehr Sicherheit. So musste der Brandschutz auf den neuesten Stand gebracht werden. Vom Obergeschoss des Kindergartens wird künftig eine Feuerleiter aus Stahl einen weiteren Fluchtweg bieten. Außerdem sei bereits ein neues Türsicherungssystem mit Notschalter installiert worden.

Bürgermeister Dieter Lengemann ist zuversichtlich, dass der Kostenvoranschlag von 280.000 Euro eingehalten werden wird. (pdi)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.