250 Besucher bei Sportwochenende von HSG Baunatal und TSV Guntershausen

Mehr Tricks auf dem Sand

Die Handballer der Pflegestufe II: Vorne stehen Nina Siebert (von links), Yvonne Appelt, Katharina Dülfer und Anika Bock. Hinter den Powerfrauen stehen Markus Seibert (von links), Ecki Eisenach, Kevin Trogisch, Kai Woelk, Peter Semmling und Björn Bock. Foto:  Grigoriadou

Baunatal. In der Hüpfburg herrscht Hochbetrieb, auf dem Fußballfeld trainieren Kinder mit ihren Vätern, und die Handballspieler wärmen sich schon mal für das Beach-Turnier auf.

250 Besucher waren beim Pfingst-Sportwochenende der HSG Baunatal und des TSV Guntershausen auf dem Sportplatz des Ortes dabei.

Zum Handball-Beachturnier hatten sich acht Mannschaften angemeldet. „Letztes Jahr haben die Handballer des Teams Pflegestufe II gewonnen“, sagte Peter Norwig, Vorsitzender der HSG Baunatal. Neben der Pflegestufe spielten nun die Schwarzmacher, die Pro’s, „Vorne bolzen hinten holzen“, BHC Ete petete sowie die Beachküken, „Erst Latte dann rein“ und die HSG G mit – teils ungewöhnliche Nmaen. Kurz vor Mitternacht stand der Sieger fest: „Die HSG G machte den ersten Platz“, berichtete Peter Norwig.

Hoher Spaßfaktor

Im Mittelpunkt des Sportwochenendes standen allerdings nicht der Ehrgeiz und das Gewinnen. „Wir wollen Spaß haben, das ist ganz klar“, sagte Norwig.

Spielen auf dem Sand bedeutet mehr Tempo, mehr Technik und einiges mehr an Trickwürfen, erläuterte Björn Bock von der Pflegestufe II. „Von der B-Jugend bis zu den Alten Herren ist ja auch alles dabei. Und da wir im Mix spielen, ist der Spaßfaktor noch größer.“

Und damit nicht nur die Handballer auf ihre Kosten kamen, wurde nach einem gemeinsamen Gottesdienst auch für ein TSV-Fußball-Freizeitturnier gesorgt.

Von Anthoula Grigoriadou

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.