Mehrere hundert Besucher auf Weihnachtsbasar in Hohenkirchen

Kinder bastelten für guten Zweck: Hinter den hübschen Engeln stehen Manuela Lehmann mit Tochter Joselin und Sohn Cédèric, dahinter Holger Kuhaupt, Fabienne Lehmann und Papa Detmar. Fotos:  Grigoriadou

Espenau. Engel aus Goldpapier und Holz lächelten die Besucher des Weihnachtsbasars in Hohenkirchen zu. Rund um die Kirche herum sammelten sich über den Tag verteilt mehrere hundert Menschen.

„Die Atmosphäre an diesem Ort ist besonders schön“, sagte Marie Mogge, die im Organisationsteam mit dabei ist. „Vor allem, wenn es dunkel wird.“ An einem Stand gab es eine große Tombola, die erste Anlaufstelle von Familie Lehmann. Mama Manuela verkaufte allerdings schon Stunden, bevor ihre Familie sie abholte, viele kleine und große Engel sowie Überraschungsgeschenke am Stand des Förderkreises Grundschule. Sie ist die Vorsitzende des Förderkreises. „Mit dem Erlös finanzieren wir zum Beispiel Arbeitsgemeinschaften und machen Anschaffungen, die das Schulleben schöner machen“, sagte sie.

Ein paar Meter weiter wärmen sich die Besucher bei heißer Schokolade und Glühwein auf, während der Weihnachtsmann mit lauter Stimme auf sich aufmerksam macht und süße Überraschungen an die Kinder verteilt.

Mit Crèpes und anderen Leckereien lockten die Vereine an ihre Stände. „Viele spenden ihre Erlöse für den Erhalt der evangelischen Kirche Hohenkirchen“, sagt Marie Mogge. Das Kuchenbuffet und ein großer Buchverkauf unterstützen ebenfalls die Kirche.

Extra für den Basar öffnete auch das Heimatmuseum seine Türen und am Glücksrad standen die Kinder Schlange, um kleine Preise abzustauben.

Von Anthoula Grigoriadou

Fotostrecke: Weihnachtsmarkt in Espenau

Weihnachtsmarkt in Espenau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.