Nach Niederkaufungen erhält auch Oberkaufungen eine Losse-Brücke mit Dach

Mehrheit für Holzbrücke

Losse-Brücke in Niederkaufungen als Vorbild: In Höhe des Rehheckenwegs wurde - gesponsert von einem Kaufunger Unternehmer - eine überdachte Brücke in Holzbauweise errichtet. Foto: Wohlgehagen

Kaufungen. Die marode Losse-Brücke am Naherholungsgebiet Steinertsee wird durch eine Holzbrücke ersetzt und überdacht. Das hat die Gemeindevertretung am Donnerstagabend mit überwältigender Mehrheit gegen eine Stimme aus den Reihen der GLLK-Fraktion beschlossen.

Für den Brücken-Neubau wird mit Kosten von rund 70 000 Euro gerechnet, im Haushalt veranschlagt sind 130 000 Euro. Mit der Entscheidung für eine Holzbrücke hat sich die um rund 8000 Euro günstigere Variante aus Stahl erledigt.

550 Meter Umweg

Eine Beschlussempfehlung der Grün-Linken-Liste Kaufungen (GLLK), den bereits vorher entschiedenen Brückenschlag nicht umzusetzen und die potenziellen Nutzer an dieser Stelle um Spenden für die Erfüllung freiwilliger kommunaler Aufgaben zu bitten, wurde vom Parlament zurückgewiesen. Schon bei der Abstimmung über diesen Antrag stand GLLK-Sprecher Torsten Felstehausen mit der „sehr originellen Idee“ (Bauausschussvorsitzender Hans-Joachim Binzel) allein auf weiter Flur. Felstehausen hatte den 550 Meter langen Umweg, der durch den Verzicht auf einen Brückenersatz entstehen würde, zuvor als zumutbar bezeichnet. „Dazu sind alte Leute mit Rollator nicht in der Lage“, sagte Otto Marteleur von der CDU-Fraktion. Für ihn seien die Mehrkosten für eine Holzbrücke „Peanuts“ angesichts anderer Projekte, die sich die Gemeinde Kaufungen leiste, sagte der Gemeindevertreter. Im Variantenvergleich schnitt eine Stahlbrücke zwar viel günstiger ab, dennoch entschieden sich die Gemeindevertreter aus gestalterischen Gründen für eine Holzbrücke. Sie passe besser zur naturräumlichen Umgebung, hieß es. (ppw)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.