Produkte der Baunataler Diakonie Kassel sorgen bundesweit für Aufsehen

Am Samstag im ZDF: Menschen und Möbel vor der Kamera

Vor AMS-Möbeln: Katharina Böhm ermittelt als „Die Chefin“ im Fernsehen. Archivfotos: nh

Baunatal. Die schicken Aluminium-Systemmöbel, die AMS in Zierenberg produziert, sorgen immer wieder für Schlagzeilen. Nun wird die Möbelmanufaktur, die zur Baunataler Diakonie Kassel (BDKS) gehört, in einer ZDF-Sendung vorgestellt.

In „Menschen – das Magazin“ geht es am Samstag ab 17.45 Uhr um die Mitarbeiter mit und ohne Handicap und um deren Produkte.

www.ams-moebel.de

AMS begann 2004 mit der Produktion. Das handgefertigte Möbelsystem mit klaren Formen und Farben ist zum Beispiel in vielen Büros und Praxen zu finden, aber auch wohnungstauglich.

Schon mehrmals waren Fernsehserien und Kinofilme mit den Schränken, Regalen und Containern aus Zierenberg ausgestattet. Die BDKS nennt hier in einer Pressemitteilung die Krimiserien: „Die Chefin“, „Rosenheim-Cops“ und „Tatort“ sowie den Film „Das Sams in Gefahr“. (ing)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.