Jungengruppe des Kinderhorts Frommershausen kochte gemeinsam

Menü aus gesunden Zutaten

Gemeinsam Obstsalat zubereiten: Maurice Böttger (von vorne links im Uhrzeigersinn), Fabian Siebrecht, Anthony Sims, Malte Gerlach, Lukas Seibel und Felix Reuter haben viel Spaß an der gemeinsamen Koch-Aktion. Foto: Sommerlade

Vellmar. Wer sagt eigentlich, dass Kochen Frauensache ist? Die Nachwuchsköche der Jungengruppe des Kinderhorts Frommershausen jedenfalls nicht. „Wir können richtig leckere Sachen zubereiten“, sagt Jan. Der Neunjährige war einer der acht Jungen, die an der Gemeinschaftsaktion des Horts mit der Jugendpflege Vellmar teilnahmen.

Der Auftakt des speziell für Jungen ausgerichteten Angebots begann mit einem gemeinsamen Einkaufen. „Dabei sollen die Kinder sensibilisiert werden, gesunde Zutaten zu kaufen sowie eine Vorstellung über benötigte Mengen bekommen“, erklärt Jugendpfleger Axel Rose. „Im Mittelpunkt stehen aber das Miteinander und der Spaß an der Sache.“

Auch beim anschließenden Zubereiten des Menüs aus Steckrübensuppe, Hähnchengeschnetzeltem und Obstsalat war dies ein wesentlicher Aspekt. „Die Kinder wissen, was sie zu tun haben und sind mit Feuereifer bei den einzelnen Arbeitsschritten dabei“, so Achim Mathusek vom Kinderhort.

Das bestätigte auch Felix Reuter, der angelegentlich mit Kräuterhacken beschäftigt war. „Das gemeinsame Kochen macht Spaß. Es ist auch ein gutes Gefühl dabei, weil ich weiß, dass wir das alles ganz allein gemacht haben.“

Unterschiedliche Gewürze

Ähnlich sah das Maurice Böttger. „Ich finde es gut, dass wir dabei auch so viele unterschiedliche Gewürze und Geräte kennenlernen.“ Die Muskatnussreibe beispielsweise war den meisten Jungen vorher völlig unbekannt. „Jetzt kennen wir uns viel besser aus. Wenn das so weitergeht, können wir bald wie die Profis kochen“, sagte Jan und lacht.

Die Koch-Aktion war neben der Aktion „Orientierung in der Natur“ und „Apfelgelee-Zubereitung“ eine der diversen Jungenaktionen im Kinderhort. „Die gesamte Pädagogik ist vorwiegend weiblich geprägt“, erklärt Mathusek. „Bei uns im Hort möchten wir etwas entgegensteuern und uns mit unseren Aktionen verstärkt um die Jungen kümmern.“

Von Martina Sommerlade

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.