Bürgermeister Stochla legte Stadtverordneten Vellmarer Haushaltsentwurf für 2011 vor

2,8 Millionen Euro fehlen

Soll saniert werden: Das Bürgerhaus Obervellmar wird für viele Veranstaltungen genutzt - auch wegen des angeschlossenen Restaurants. Archivfoto: Wewetzer

Vellmar. Auch im kommenden Jahr wird der Haushalt der Stadt Vellmar wieder in die roten Zahlen rutschen. Mit 2,8 Millionen ist der Fehlbedarf im Etat-Entwurf für 2011 kalkuliert, den Bürgermeister Dirk Stochla gestern Abend in der Kulturhalle Niedervellmar den Stadtverordneten vorstellte. Zum Vergleich: In diesem Jahr wird das Minus bei 2,5 Millionen Euro liegen.

Ursache ist für den Verwaltungschef - wie auch im vergangenen Jahr - das Strukturproblem, dass Mehreinnahmen sofort wieder durch zusätzliche Belastungen aufgefressen würden.

So klettern die Kosten zum Beispiel für die Kreis- und Schulumlage von 8,3 in diesem auf 8,5 Millionen Euro im nächsten Jahr. Weitere 214 000 Euro schlagen über die vom Land Hessen neu eingeführte Kompensationsumlage zu Buche. Sie kommt dem Landkreis zugute und ist als Ersatz für die weggefallene Grunderwerbssteuerzuweisung gedacht.

Dicke Brocken bei den Kostensteigerungen sind darüber hinaus die Personalkosten (plus 300 000 Euro) und die Ausgaben für Sach- und Dienstleistungen wie zum Beispiel die Energiekosten (plus 500 000 Euro). Die Einkommenssteuer ist mit 6,9 Millionen Euro im kommenden Jahr deutlich niedriger veranschlagt als in diesem Haushaltsjahr (7,7 Millionen Euro).

Ein Plus gibt es im Haushaltsentwurf bei den Schlüsselzuweisungen des Landes - sie klettern um eine halbe Million auf vier Millionen Euro, und bei der Gewerbesteuer, die für das kommende Jahr mit 3,9 Millionen Euro (2010: 2,6 Millionen Euro) veranschlagt ist.

Im Bereich der Investitionen sind in erster Linie Planungskosten für Projekte veranschlagt, die erst 2012 umgesetzt werden. Dazu zählen unter anderem 200 000 Euro Planungskosten für die Sanierung des Bürgerhauses Obervellmar (kalkulierte Gesamtkosten von 2,7 Millionen Euro), der Umbau der Kreisstraße im Bereich Lange Wender mit 50 000 Euro (spätere Baukosten 500 000 Euro) und die Modernisierung und Anpassung der Haltestellen für Busse, Straßenbahn und Regiotram mit 75 000 Euro (später 1,3 Millionen Euro).

Neue Kredite

Neue Kredite schlagen im Vellmarer Etat-Entwurf mit etwas über 700 000 Euro zu Buche. In diesem Jahr werden es noch knapp zwei Millionen Euro sein. Würden alle Kredite komplett ausgeschöpft, läge die Schuldenlast der Stadt Ende 2011 bei maximal 9,4 Millionen Euro. Jetzt werden sich die verschiedenen Ausschüsse mit dem Zahlenwerk beschäftigen, das im Ergebnishaushalt bei den Erträgen bei 22,5 Millionen, bei den Aufwendungen bei 25,3 Millionen Euro liegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.