Schrauben, tüfteln und Gas geben: Mehrere hundert Besucher bei Bobby-Car Rennen der Naturfreunde Kaufungen

Mini-Flitzer überstehen Pflaumen-Sabotage

+
Sport auf vier Mini-Rädern: Die Hobby-Rennfahrer und ihre Anhänger bei den ersten Trainings-Fahrten.

Kaufungen. Rasant ging es beim dritten Bobby-Car Rennen der Naturfreunde in Kaufungen zu. Mit bis zu 50 Stundenkilometern fuhren die Hobby-Rennfahrer die 600-Meter-Strecke an der Freiheiter Straße den Berg herunter.

Statt einer ordentlichen Straße erwartete die Besucher eine Rennstrecke mit Autoreifen, Strohballen und vielen Flaggen.

Kurz nach dem Startschuss der Trainingsrunden kommt eine Warnung: „Sabotage auf der Rennstrecke“, sagt Moderatorin Katja Barchfeld. „Der Pflaumenbaum an der Straße wirft seine Früchte ab.“ Nach einer Mini-Pause ist aber dieses Problem behoben und die Trainingsfahrten gehen weiter.

Reparaturen: Torsten Baschwitz (links) und André Marholdt kümmern sich um Technik.

Wieviele Teilnehmer genau am Wochenende mit dabei waren stand bis zur letzten Sekunde des Rennens nicht fest. „Wir rechnen mit 80 Teilnehmern. Die Teams und Einzelfahrer können sich noch kurz vorher anmelden“, sagt der Pressesprecher der Naturfreunde Kaufungen Rolf Müller. „In den Teams sind vier Fahrer dabei. Eine Altersbegrenzung nach oben gibt es nicht, allerdings sollten unsere Fahrer mindestens drei Jahre alt sein.“

Tüfteln und schrauben

Und während fleißig trainiert, geschnuddelt und am Grillstand kräftig zugelangt wird, tüfteln André Marholdt und Torsten Baschwitz an kleinen Videogeräten, die sie an einem Bobby-Car montieren. „So haben wir ein Video aus der Fahrt“, sagt André.

Leon (6) ist zum ersten Mal beim Rennen dabei. Die Daumen hat Mama Elisabeth Martin gedrückt. „Ich war ganz schön aufgeregt“, sagt sie. „Schließlich braucht es Mut, um mit zu machen. Vor allem für einen Sechsjährigen.“ Und schon verschwindet sie wieder hinter de Popcornstand der Kaufunger Rohölzünder. Denn die benachbarten Vereine sind füreinander da. Die Einnahmen der Veranstaltung kommen dem Naturfreundehaus zugute.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.