35-Millionen-Euro-Projekt in den Startlöchern

Straßenbahnstrecke Vellmar: Fragen und Antworten

+
Unterwegs: Eine Tram der neuen Linie 1 befährt bei Testfahrten die Brüder-Grimm-Straße in Vellmar aus Richtung Hallenbad und hat nur noch wenige Meter vor sich, bis sie die Rathauskreuzung erreicht. Wichtig sind der KVG und der Stadt Vellmar die gute Anbindung der Busse (links mit im Bild) an die neue Straßenbahnlinie.

Vellmar/Kassel. Die Testfahrten mit den Straßenbahnen laufen schon seit einigen Wochen, großformatige Plakate werben seit Kurzem für die „neue Linie 1“. Am Samstag, 22. Oktober, wird der neue Streckenabschnitt der Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG) vom runderneuerten Haltepunkt Holländische Straße in Kassel bis zur Endhaltestelle Vellmar-Nord offiziell eröffnet.

Wir beantworten die wichtigsten Fragen.

Was sind die Vorteile der neuen Linie 1?

Sie verbindet jetzt die Zentren von Kassel und Vellmar in einer Fahrzeit von nur 19 Minuten, ohne dass die Kunden auch nur ein einziges Mal umsteigen müssen. Zusammen mit den 4,1 Kilometern neu verlegten Gleisen zwischen der Haltestelle Holländische Straße in Kassel und Vellmar-Nord fährt die „Eins“ dann vom Bergpark Wilhelmshöhe direkt bis zum Ahnepark in Vellmar durch.

Welche Besonderheiten weist das Streckenprofil auf?

Die Tramfahrer müssen sich mit einer nicht ganz einfachen Streckenführung vertraut machen. Zuerst fährt die Bahn in Richtung Vellmar sozusagen im englischen Linksverkehr neben der vierspurigen B  7 / 83, wechselt dann zwischen die beiden Spuren, bevor sie sich vor dem Abzweig nach Vellmar rechts einfädelt. Und: Im Nadelöhr Brüder-Grimm-Straße in Höhe der Einkaufspassage läuft die Strecke nur eingleisig. Zudem müssen die Fahrer vor dem neuen Kreisel den mit 7,9 Prozent zweithöchsten Anstieg des Kasseler Schienennetzes bewältigen. Deswegen werden alle 200 Tramfahrer auf der neuen Strecke geschult.

Welche Taktzeiten fährt die Bahn nach Inbetriebnahme des neuen Streckenabschnitts?

In Spitzenzeiten sind die blauen Bahnen wochentags bis zu acht Mal pro Stunde unterwegs. Dabei startet die erste Tour bereits um 5 Uhr morgens, die späteste kurz vor Mitternacht. Angefahren werden insgesamt 28 Haltestellen - inklusive der acht Haltepunkte auf der neuen Strecke nach Vellmar. Besonders für Berufspendler und Schüler ergeben sich dadurch Zeitersparnisse. Wochentags nach 20 Uhr und samstags ist die Tram jede halbe Stunde unterwegs und Nachtschwärmer können mit der neuen Linie N 1 fahren, die mit ihrer letzten Fahrt um 2.15 Uhr am Königsplatz in Richtung Vellmar startet. Insgesamt ergeben sich mit der neuen „Eins“ 250 Anschlussmöglichkeiten an andere Linien.

Was bedeutet die neue Verbindung direkt für das Vellmarer Stadtgebiet?

Da die Straßenbahn Vellmar von Süden nach Norden mit allein sechs Haltestellen durchquert, gibt es kurze Wege für die Kunden an der Strecke, die Bahn wird für viele quasi zum großen „Einkaufswagen“. Und: An den Haltestellen Dörnbergstraße und Vellmar-Nord stehen 150 Park-and-ride-Plätze zur Verfügung.

Hat die neue Strecke auch Auswirkungen auf den Busverkehr?

Ja. Durch die neuen Anschlussmöglichkeiten an die „Eins“ erhalten die Buslinien 10, 18, 19, 24, 28, 40, 41, 42, 44 und 48 sowie die neuen Linien 43 und 45 in Kassel ab 23. Oktober neue Fahrpläne. Sie können unter www.nvv.de und www.kvg.de heruntergeladen werden, erscheinen aber auch gedruckt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.