45 Schüler rechneten um die Wette

Mathematik-Wettbewerb: 90 Minuten voll im Mathe-Stress

Mirko Bretthauer

Kreis Kassel. Es war die zweite Runde des Mathematik-Wettbewerbes des Landes Hessen, bei dem sich 45 Schülerinnen und Schüler aus diverse Schulen dem  90-minütigen Mathetest in der Vellmarer Ahnatalschule stellten.

Dabei waren Schüler der Ahnatalschule Vellmar (ASV), der Gesamtschule Fuldatal, der Erich-Kästner- und Theodor-Heuss-Schule aus Baunatal, der Wilhelm-Leuschner-Schule aus Niestetal, der Gesamtschule Kaufungen, der Söhre-Schule Lohfelden und der Christoph-Lichtenberg-Schule in Kassel

In verschiedenen Klassenzimmern saßen die Schüler der A-, B- und C-Kurse. Damit nicht abgeschrieben werden konnte, wurden die besten Rechner der achten Klassen jeweils an Einzeltische gesetzt. Dafür sorgte auch Dr. Stephan Becker, Mathe- und Physiklehrer der ASV, der die Aufsicht bei den Probanten des A-Kurses hatte.

„Neunzig Minuten hatten wir Zeit, um die gestellten Aufgaben zu lösen“, berichtete Mirko Bretthauer nach dem Mathe-Stress, bei dem es galt, aus den sieben gestellten Aufgaben, vier in die Wertung zu bringen. Nervös sei er nicht gewesen, meint der Vierzehnjährige, schließlich gehörten Mathematik und Naturwissenschaften zu seinen Lieblingsfächern.

Allerdings seien die Aufgaben beim Kreisentscheid sehr viel schwerergewesen als beim schulinternen Wettbewerb. Bei Gleichungen und Thermen habe er zwar Schwierigkeiten gehabt, aber im Großen und Ganzen sei er recht optimistisch, einen der vorderen Plätze zu belegen.

Ganz so optimistisch ist Laura Immelnkämper nicht. „Ich war sehr aufgeregt“, gesteht die Schülerin der Ahnatalschule. Bei den Geometrie- und Koordinatenaufgaben habe sie keine Probleme gehabt, eher bei der Prozentrechnung. „Das Niveau war sehr hoch und ich rechne nicht damit, dass ich besonders gut abgeschnitten habe.“

Das Ergebnis bekommen die Schülerinnen und Schüler in Kürze per Post zugesandt. Dann erfahren sie auch, ob sie bei der dritten Runde des Landeswettbewerbes weiter mitrechnen dürfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.