Filmwoche im Café Klatsch mit rund 170 Kindern übertraf die Erwartungen

Mitfiebern auf Strohballen

Spannend: Gebannt verfolgen die Kinder den Film. Foto:  Kisling

Ahnatal. Großes Kino im Ahnataler Café Klatsch: Für eine Woche wurde der Jugendtreff zum Ort der Abenteuer, der Spannung und der Gefühle. Von Montag bis Freitag fand täglich eine Kinder- und Jugendfilmvorführung auf der Leinwand der gemeindeeigenen Heimanlage statt.

Mit rund 170 Kindern an den fünf Veranstaltungstagen übertrumpfte das 2010 ins Leben gerufene Projekt in diesem Jahr die Erwartungen. Bis zu 40 Kinder drängten sich an einigen Tagen im improvisierten Kinosaal.

Für ein besonderes Ambiente hatten die Jugendarbeiter der Gemeinde, Gisela Boll und Wolfgang Blenkle, sowie Praktikant Eike Bischoff gesorgt. Passend zum Auftaktfilm „Tom Sawyer und Huckleberry Finn“ wurden die Stühle der ersten Reihen durch Strohballen ersetzt.

„Mir hat der Montag richtig gut gefallen, der Film war klasse“, meinte Tim, der an vier Tagen im Café Klatsch zu Gast war. Um das Kinoerlebnis abzurunden, wurde den jungen Besuchern selbst hergestelltes Popcorn gratis serviert.

Mit dem Projekt verband die Gemeinde einen pädagogischen Hintergrund. „Im Café Klatsch wurde ein neuer Sozialraum gebildet, der ein gemeinsames Erlebnis schafft“, erklärte Blenkle. Mit der Verabredung zum Filmeschauen beginne bereits die Gemeinschaft. In den Filmen würden Emotionen entstehen, die den Austausch untereinander fördern. Boll und Blenkle boten zudem an, als Ansprechpartner der Kinder über die Filme zu reden.

Möglich wurde das Projekt durch die Zusammenarbeit mit der Evangelischen Medienzentrale Kassel, die zusammen mit Blenkle und Boll die Filme auswählte. „Wir sind absolut zufrieden mit dem Erfolg der Filmwoche. Vor allem freut uns, dass die Kinder Spaß hatten“, meinte Boll.

Der Film „Knerten traut sich“, bei dem es um ein sprechendes Holzstück geht, gefiel den Kindern so gut, dass die Kindernaturschutzgruppe Eisvögel am kommenden Donnerstag, 22. November, auf die Suche nach einem „Knerten“ in der Ahnataler Gemarkung gehen und – sofern die richtige Holzart gefunden wird – selbst eine kleine Holzfigur basteln werden. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Café Klatsch. (ptk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.