10.000 Module für Solarpark zwischen Kassel und Schauenburg

+
An der Autobahn: Oberhalb von Elgershausen soll der Bürgersolarpark entstehen. Horst Brückmann (links) und Marek Grimmelbein stehen an der Fläche südlich der A 44, auf der ab Mai die Fotovoltaikanlage wachsen soll.

Schauenburg. Der bei Elgershausen geplante Bürgersolarpark soll schon ab 1. Juli Strom ins Netz einspeisen. Bis dahin ist nicht mehr viel Zeit, mit der Planung muss es deshalb Schlag auf Schlag gehen.

Auf Grundstücken rechts und links der Autobahn 44, zusammen 4,5 Hektar, werden schließlich 10.000 fest stehende Solarmodule installiert. Die Lohfeldener Gesellschaft STH und die Wolfhager Solarbaufirma BLG investieren rund vier Millionen Euro in den Solarpark zwischen Schauenburg-Elgershausen und Kassel-Wilhelmshöhe.

Das kleine Bild zeigt ein Projekt mit fest stehenden Modulen, so wie sie auf die Flächen zwischen Kassel-Wilhelmshöhe und Schauenburg kommen.

Die Flächen sind seit Herbst gepachtet. Anfang Mai soll Baustart sein. Im März noch wollen Rathaus und Investoren die Bürger bei einer Versammlung über das Vorhaben informieren. Es entsteht eine Fotovoltaikanlage mit 2,5 Megawatt Leistung. Rund 500 Einfamilienhäuser lassen sich nach Angaben der Bauherrn so mit Strom versorgen.

Vor allem die Menschen aus der Region sollen Anteile erwerben, sagen die Geschäftsführer Horst Brückmann (STH) und Marek Grimmelbein (BLG). „Wir wollen viele Bürger, kein Großinvestorenprojekt“, betont Brückmann.

2500 Euro soll ein Baustein der Anlage kosten. Mindestens drei Anteile (7500 Euro), erläutert Grimmelbein, müsste ein Bürger kaufen. Wieviel Module ein Privatinvestor maximal erwerben kann, das werde noch festgelegt.

Von Sven Kühling

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am Mittwoch in der gedruckten Ausgabe der HNA.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.