Maler-Ehepaar Schneider aus Partnergemeinde in Österreich stellt im Lohfeldener Rathaus aus

Mohnblumengruß aus Berg im Drautal

Kostprobe seines Könnens: Werner Schneider schuf dieses Ölgemälde mit Mohnblumen während der Vernissage. Fotos:  Wienecke

Lohfelden. Noch nicht einmal 40 Minuten hat Werner Schneider aus Berg im Drautal für sein Ölgemälde mit den Mohnblumen gebraucht, das er im Foyer des Rathauses von Lohfelden geschaffen hat.

Dass der 52-jährige Künstler aus Österreich sich beim Malen gern über die Schulter sehen lässt, liegt wohl daran, dass er mit seiner „Schule des Malens“ ein Jahr im Fernsehen aufgetreten ist und sich seither „erster deutschsprachiger Fernsehmaler“ nennt.

Noch bis Freitag, 8. November, stellen Werner und Maggie Schneider ihre Ölgemälde im Lohfeldener Rathaus aus.

Brigitte Pfütz und ihre Nachbarin Herta Hartwig waren bei dem Künstlerehepaar bereits in Lohfeldens Partnergemeinde Berg zu Gast. Einen Tag haben sie in der Malschule verbracht und die Grundlagen der Nass-in-Nass-Technik erlernt. „Wir haben Sonnenuntergänge und Kärntner Landschaften gemalt, die richtig gut aussahen“, sagt Brigitte Pfütz (60), die zuvor noch nie zum Pinsel gegriffen hatte.

Zunächst führten Maggie und Werner Schneider drei Blumengeschäfte in Wien, inzwischen haben sie sich ganz der Kunst verschrieben. „Wir haben zwei erwachsene Söhne und werden bald Großeltern“, berichtet Maggie Schneider (55) und verrät noch, dass sie beim Malen die Farbe Rot besonders liebt.

Bernd Kaiser moderierte die Vernissage, Gerd Hallaschka, Ernst Iben und Harald Wehnhardt von der Brian Wilson Band sorgten für beste musikalische Unterhaltung.

Ehepaar Schneider stellt im Lohfeldener Rathaus aus

Hintergrund: Partnerschaft seit 25 Jahren

Die Gemeinde Lohfelden ging vor 25 Jahren die Partnerschaft mit der Gemeinde Berg im Drautal in Österreich ein. Der Ort hat 1320 Einwohner und liegt in Kärnten. Werner und Maggie Schneider betreiben dort eine Malschule in einem Holzhaus, das die Form eines Bootes hat und Art-Studio Arche heißt.

Im Lohfeldener Rathaus (Lange Straße 20) präsentieren sie 45 Ölgemälde. Die Ausstellung ist bis Freitag, 8. November, montags von 8.30 bis 12 Uhr und 15 bis 18 Uhr, dienstags und donnerstags von 8.30 bis 12 Uhr und 13.30 bis 15 Uhr und freitags von 8.30 bis 12 Uhr zu sehen. (pbw)

Kontakt und Infos: www.lohfelden.de und www.malkurse-schneider.at

Von Bettina Wienecke

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.