Forstamt mahnt zur Vorsicht

Ab Montag: Hubschrauber kalken die Söhre

Söhrewald/Lohfelden. Hubschrauber werden ab Montag, 8. September, das Forstrevier Fahrenbach überfliegen. Dabei wird Kalk ausgebracht. Das zuständige Forstamt Melsungen mahnt Waldbesucher zur Vorsicht.

Um eine Übersäuerung des Waldbodens zu verhindern, sind regelmäßige Kalkungen notwendig. Die erfolgen aus der Luft durch Hubschrauber. Wie das zuständige Forstamt Melsungen mitteilte, sind derartige Maßnahmen in der Regel alle zehn Jahre erforderlich. Durch die Bekalkung kann es die nächsten drei Wochen tagsüber im Gebiet zwischen Wattenbach, Wellerode, Vollmarshausen, Kaufungen und Helsa zu Lärm- und Staubbelästigungen kommen. (kil)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.