Mitglieder des Foto-Clubs Vellmar präsentieren ihre schönsten Aufnahmen

Motive mit Liebe zum Detail

Schnappschuss: Interessiert schauen sich Heidi und Hubert Steinbach aus Reinhardshagen die von den Mitgliedern des Foto-Clubs Vellmar ausgestellten Fotos in der Passage des Vellmarer Herkules-Marktes an. Foto: Brandau

Vellmar. Seit nunmehr fünf Jahren stellen die Hobbyfotografen des Vellmarer Foto-Clubs in der hellen Passage des Vellmarer Herkules-Einkaufszentrums ihre besten Fotos aus. Marktleiter Udo Kröninger ist es zu verdanken, dass die ambitionierten Fotografen auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit bekamen, ihre Werke einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen.

Diesmal stellen die Hobbyfotografen unter dem Motto „Durchs Objektiv gesehen“ mehr als 50 Farb- und Schwarz-Weiß-Fotos aus, die zu verschiedenen Anlässen und zum Teil mit viel Aufwand gemacht wurden.

Perfekt in Szene gesetzt

Dem Ausstellungsbesucher bieten sich exzellente Aufnahmen, die in Bildgestaltung, Schärfe und Brillanz kaum Wünsche offen lassen. Dabei reicht die Palette von Tier- und Landschaftsaufnahmen über Porträts bis hin zu Architekturfotos. Darunter seltene und perfekt in Szene gesetzte Aufnahmen, die auch den Laien erkennen lassen, wie viel Liebe zum Detail erforderlich war, um solch hervorragenden Bilder zu schießen.

Bei der Ausstellungseröffnung würdigte Bürgermeister Dirk Stochla das Engagement des Foto-Clubs und regte an, das Thema Straßenbahn in Vellmar fotografisch zu thematisieren.

„Die vergangenen Ausstellung seien immer sehr interessant gewesen“, sagte Stochla und ließ sich die Fotos der Ausstellung von Vereinsvorsitzendem Manfred Würthner zeigen. Zahlreiche Besucher des Marktes nahmen sich die Zeit und blieben stehen, um die Fotos in Ruhe zu betrachten oder mit den Fotografen ins Gespräch zu kommen. Unter ihnen auch Heidi und Hubert Steinbach aus Reinhardshagen. „Wir sind zufällig hier und sind von der Ausstellung begeistert“, sagt Hubert Steinbach, der selbst mit einer Digitalkamera fotografiert. „Die Aufnahmen sind großartig, und ich beneide die Menschen, die solche Bilder machen können.“ (pwb)

Info: Die sehenswerte Ausstellung ist noch bis einschließlich Samstag, 29. Oktober, zu den üblichen Öffnungszeiten des Marktes zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.