Unfall auf einem Feldweg

Motorrad rutscht in Fußgänger: Vier Verletzte

Vellmar/Ahnatal. Ein Motorrad ist am frühen Samstagmorgen auf einem Feldweg in zwei Fußgänger gerutscht. Bei dem Unfall zwischen Vellmar und Ahnatal wurden insgesamt vier Menschen verletzt, teilte Polizeisprecher Joachim Löber mit.

Gegen 6.30 Uhr habe ein 21-Jähriger aus Vellmar einen gleichaltrigen Bekannten aus Ahnatal im Sozius seines Motorrads nach Hause bringen wollen. Dabei sei er über den Feldweg gefahren. In Höhe der Unterführung der Bundesstraße 7 habe der 21-Jährige die Kontrolle über sein Motorrad verloren. Schließlich sei er gestürzt.

Die Maschine sei daraufhin in Richtung der beiden Fußgänger gerutscht, die dort ebenfalls unterwegs waren. Der 74 Jahre alte Mann und die 71-jährige Frau hätten nicht mehr ausweichen können. Sie seien von der rutschenden Maschine erfasst worden. Erst mehrere Meter später sei das Motorrad in einem Getreidefeld liegen geblieben.

Sowohl der 21-jährige Fahrer als auch die beiden Fußgänger zogen sich so schwere Verletzungen zu, dass Rettungskräfte sie ins Krankenhaus bringen mussten. Der 21-jährige Sozius sei leicht verletzt worden.

Ursache des Unfalls war vermutlich Alkohol. Der Motorradfahrer habe ebenso wie sein Beifahrer unter Alkoholeinfluss gestanden. (clm)

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.