Kirchenmusikkonzert am Ewigkeitssonntag

Mozart-Requiem in der Stiftskirche

Kaufungen. Zwei große kirchenmusikalische Werke erklingen am Ewigkeitssonntag, 20. November, ab 17 Uhr in der Stiftskirche Kaufungen: Das Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart und die Kantate Nr. 20 von Johann Sebastian Bach. Es wirken mit Traudl Schmaderer (Sopran), Mechthild Seitz (Alt), Jörg Erler (Tenor), Thomas Wiegand (Bass), die Kaufunger Kantorei und das Concertino Göttingen. Die Leitung hat Bezirkskantor Martin Baumann.

Mozarts Requiem gehört zu den berühmtesten und schönsten Requiem-Vertonungen. Der Komponist hat sich dabei sehr persönlich mit der Liturgie der Totenmesse und den Fragen nach den letzten Dingen auseinandergesetzt.

Der Bach-Kantate „O Ewigkeit, du Donnerwort“ liegt das gleichnamige Lied von Johann Rist von 1642 zugrunde. Inhaltlich geht es darum, im Blick auf ein Leben nach dem Tod ein verantwortliches Leben auf Erden zu führen.

Musikalisch umgesetzt wird dieses Thema in eindrucksvollen Chören und Arien.

Der Eintritt zu dem Konzert beträgt 20 Euro, ermäßigt 15 Euro. Karten können im Vorverkauf erworben werden bei der Kunigunden-Apotheke, Leipziger Straße 478, in Oberkaufungen (Telefon 0 56 05/22 04) und bei Musik Eichler, Ständeplatz 13, in Kassel (Telefon 05 61/9 18 88 61).

Restkarten sind am 20. November ab 16 Uhr an der Abendkasse zu haben. (hog)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.