Baunatal, Fuldabrück, Kaufungen und Reinhardshagen übernehmen Neuregelung auf Kreisebene

Müllgebühren sinken überall

+
Mülltonnen und gelber Sack: Die Entsorgung des Abfalls wird ab 1. Januar auch in Baunatal, Fuldabrück, Kaufungen und Reinhardshagen billiger.

Baunatal. Die gute Nachricht lautet: Auch in der Stadt Baunatal und in den Gemeinden Fuldabrück, Kaufungen sowie Reinhardshagen werden zum 1. Januar 2012 die Müllgebühren sinken.

Die vier Kommunen werden die Regelung übernehmen, die der Kreistag am Mittwoch beschlossen hat. Sie müssen separat entscheiden, weil sie die Gebührenhoheit nicht an den Landkreis übertragen haben.

Nach der neuen Preisliste werden in Kürze für eine 80-Liter-Tonne 183,12 Euro pro Jahr fällig - 8,6 Prozent weniger als bisher. Fürs Leeren einer 120-Liter-Tonne müssen die Kunden künftig 265,20 Euro im Jahr zahlen, das bedeutet 11,7 Prozent Ersparnis.

Mehr dazu in der gedruckten Freitagsausgabe der Hessischen Allgemeinen

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.