Neujahrsempfang der Gemeinde Lohfelden – Bürgermeister Reuter dankt Ausländerbeirat für wichtige Arbeit

Musik von der Grünen Insel kam gut an

Jubiläumsjahr: Der Vorsitzende des Ausländerbeirats, Fatmir Alili (2. von links), und Galina Przewosnik (Mitte) stellten zum Beiratsjubiläum einen interkulturellen Kochkalender mit Rezepten aus vielen Ländern vor. Mit auf dem Bild sind Parlamentschef Uwe Jäger (von links), Ehrenbürger Wolfgang von Heusinger und Bürgermeister Michael Reuter. Fotos: Wohlgehagen

Lohfelden. Das Zusammenleben mit Menschen anderer Herkunft, die Umsetzung der Energiewende und Müßiggang als einen Vorsatz für 2014 – das waren Themen beim Neujahrsempfang der Gemeinde Lohfelden im Bürgerhaus. Ein Ensemble der Musikschule Söhre-Kaufunger Wald gab dem Empfang mit irischer Musik und beeindruckenden Fotomotiven von der Grünen Insel eine besondere Note.

„Wir brauchen Zuwanderung und Integration“, sagte Bürgermeister Michael Reuter (SPD), der die Mitglieder des Ausländerbeirats der Gemeinde unter den 350 geladenen Gästen besonders willkommen hieß. Als gute Beispiele für die Initiativen des Beirats, der seit 20 Jahren für Begegnungen und Kommunikation zwischen den Menschen in Lohfelden sorgt, stellte der Verwaltungschef das Internationale Fest und den druckfrischen interkulturellen Koch-kalender heraus.

„Chillen Sie einfach mal.“

Landrat Uwe Schmidt

Michael Reuter kündigte mit dem 40. Geburtstag der Ferienspiele ein weiteres Jubiläum an. Der beliebte Ferien-Fez sei aus einer Jugendpflegemaßnahme der Söhre-Gemeinden entstanden, sagte der Bürgermeister. Parlamentschef Uwe Jäger blickte auf Ereignisse des Vorjahres zurück. Jäger rief die Bürger zur Beteiligung an der Europawahl am 25. Mai auf.

Dem Energiesektor komme eine Schlüsselfunktion bei der Reduzierung der CO2-Emissionen zu, sagte Dr. Martin Hoppe-Klipper, Geschäftsführer des Instituts für dezentrale Energietechnologien, in seinem Festvortrag. Das Forschungsinstitut sorge durch Projekte wie die Entwicklung von E-Antrieben in Kraftfahrzeugen oder einer Software für Klimaschutz-Konzepte, für den Wissenstransfer von der Uni Kassel zur regionalen Wirtschaft und zu den Gemeinden.

Viele Ehrungen

Viel Beifall erhielt Landrat Uwe Schmidt für sein ungewöhnliches Grußwort: „Nehmen Sie sich Zeit für das, was Sie gern machen möchten oder chillen Sie einfach mal“, sagte der Chef der Kreisverwaltung, der zu mehr Zeit für den Müßiggang aufforderte. Während des Empfangs wurden zahlreiche Bürger der Gemeinde Lohfelden für ihr langjähriges Engagement in Vereinen, im Feuerwehrdienst oder in der Politik ausgezeichnet. (ppw)

Service: Interkultureller Kochkalender 2014, zum Einzelpreis von 4 Euro erhältlich bei Galina Przewosnik, Tel.:     05608-2704,   E-Mail: Galina_przewosnik@web.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.