Grundschüler lernten bei Konzert die verschiedenen Orchesterinstrumente kennen

Musik von der Rock-Insel

Lauschen der Musik: Die Kinder verfolgten die einzelnen Darbietungen. Auch eine Naturtrompete kam zum Einsatz.

Vellmar. Auf eine Reise von Insel zu Insel begaben sich jüngst die Schüler der Grundschule Obervellmar. Dazu mussten sie weder ein Schiff noch ein Flugzeug besteigen. Auf Matten und Bänken saßen sie in der Turnhalle, mit Blick auf eine improvisierte Bühne. Dort traten Musiklehrer der Musikschule Chroma auf und stellten ihre Instrumente vor. Passend zum Titel des Konzertes „Eine Insel...“ tauchte dabei immer wieder die Melodie des Liedes „Eine Insel mit zwei Bergen“ von der Augsburger Puppenkiste auf.

Bei Jim Knopf auf Lummerland landeten die Kinder allerdings nicht. Los ging die musikalische Reise auf einer Rock-Insel, wo Schlagzeug, E-Gitarre und Saxophon für Stimmung sorgten. Auf einem spanischen Eiland war Gitarrenmusik zu hören, während auf der Insel der Streichinstrumente „Eine kleine Nachtmusik“ von Mozart erklang. Anschließend spielte ein Bläserquintett einen Einmarsch, bevor alle Instrumente gemeinsam auf der Bühne musizierten.

Die einstündige Veranstaltung fand in der Reihe der Schulkonzerte statt, einem Bildungsangebot der Musikschule Chroma für Grundschulkinder aus Ahnatal, Fuldatal und Vellmar. Seit etwa 15 Jahren finden die Schulkonzerte statt, jede Grundschule im Einzugsgebiet wird alle drei Jahre besucht.

Die Kinder lernen dabei die gebräuchlichen Orchesterinstrumente kennen, einzeln und im Ensemble. „Unser Ziel ist es, dass jedes Kind einmal in seiner Grundschulzeit alle gängigen Orchester gehört hat“, erklärte Gerhard Förster, Leiter der Musikschule. Moderiert wurde das Konzert von Inger Hagerup-Kessemeier, die den Fachbereich elementare Früherziehung bei Chroma leitet. „Die Live-Situation ist für die Kinder wichtig. Das ist für sie ein ganz anderes Klangerlebnis als alles Elektronische“, versichert sie.

Infos: Musikschule Chroma, Telefon: 0561/822067, Internet: www.chroma-online.de

Von Meike Schilling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.