Nach Einbruch in Großenritte: Polizei fahndet aktuell nach Täter

Baunatal. Nach einem Einbruch in ein Wohnhaus in der Theodor-Heuss-Allee im Baunataler Stadtteil Großenritte fahndet die Polizei derzeit aktuell nach einem Tatverdächtigen.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch wurde der Einbruch am Mittwochvormittag gegen 11:15 Uhr verübt. Nach Zeugenangaben soll es sich bei dem Tatverdächtigen um einen jungen Mann mit untersetzter, muskulöser Gestalt handeln.

Er soll etwa 1,75 Meter groß sein und kurze, braune Haare haben. Er war nach ersten Erkenntnissen zur Tatzeit bekleidet mit einer hellen Hose und einer braunen Jacke.

Der Mann flüchtete nach Angaben der vor Ort eingesetzten Beamten des Polizeireviers Süd-West mit einer roten Schatulle in der Größe einer Brotbox, in der sich Schmuck im Wert von mehreren Tausend Euro befinden soll.

Nach Zeugenangaben soll der Verdächtige zu Fuß von der Theodor-Heuss-Allee in Richtung Bruchwiesenanger geflüchtet sein. Zeugen, die Hinweise zur Tat, zum Tatverdächtigen oder auch zum Verbleib der Beute geben können, wenden sich bitte an das Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel, Tel.: 0561/ 9100. (sok)

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.