Frost-Schäden im Rathaus melden: Stadt will Straßen und Gehwege ausbessern

Baunatal. Jetzt sind die Einwohner gefragt. Die Stadt Baunatal bittet die Bürger wieder, Frostschäden an Straßen und Gehwegen zu melden – so wie im vergangenen Jahr.

Erste Mängel hätten Mitarbeiter des Rathauses zwar bereits gesichtet, doch eingedenk eines Straßennetzes mit 250 Kilometern Länge seien insbesondere in Nebenstraßen noch nicht alle Löcher und Risse begutachtet beziehungsweise entdeckt worden.

Sollte Unfallgefahr bestehen, würden Schäden umgehend behoben, so die Stadt. Die anderen Schlaglöcher würden – je nach Größe und Problemlage – ab dem Frühjahr nach und nach beseitigt.

Die Stadt kündigt zugleich an, dass die Kasseler Straße in Großenritte in diesem Jahr von Grund auf erneuert werden soll. Dafür hat das Parlament Geld bereitgestellt. Gravierende Schäden würden aber dennoch so schnell wie möglich ausgebessert. (ing)

Kontakt: Jürgen Opitz und Dirk Eskuche, Telefon 05 61/4 99 22 80 oder -3 14; E-Mail senden an juergen.opitz@ stadt-baunatal.de oder an dirk.eskuche@stadt-baunatal.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.