Kreuz Kassel-West

Nach Monaten: Ab Montag freie Fahrt auf A49

Neue Leitplanken eingebaut: Wochenlang passierte auf der Baustelle am Kreuz Kassel-West nichts. Am Montag soll die Baustellenmarkierung nun abgebaut werden. Foto: Kühling

Kassel/Baunatal. Seit Juli haben sich Autofahrer am Kreuz Kassel-West auf der A 49 durch enge Fahrspuren geschlängelt, am Freitag sollen die Arbeiten abgeschlossen werden.

Nach Angaben von Horst Sinemus, Sprecher der zuständigen Verkehrsbehörde Hessen Mobil, sollen die Baustellenmarkierungen im Laufe des Montags abgebaut werden.

Damit verschwinden auch die verkürzten Auf- und Abfahrten an den Anschlüssen Richtung Dortmund. Wie schon im März an der A 7 bei Kassel-Ost hatte es im Bereich dieser Kurzrampen mehrere Unfälle gegeben. Die Polizei berichtet von fünf Unfällen, einer mit zwei Schwerverletzten. Das Muster sei immer das Gleiche gewesen, so Polizeisprecher Torsten Werner. Meist kam es durch langsam auffahrende Autos zu Auffahrunfällen. Bei Kassel-Ost war eine Kurzauffahrt damals sogar geschlossen worden, nachdem es mehrfach gekracht hatte.

Grund für die Arbeiten beim Kreuz Kassel-West war der Austausch von Betongleitwänden. Sie wurden durch Leitplanken ersetzt. 500.000 Euro gab der Bund laut Hessen Mobil zusammen mit ähnlichen Arbeiten im Bereich der Anschlussstelle Baunatal-Süd dafür aus.

Autofahrer hatten sich immer wieder über die Dauer des Umbaus beklagt. Sie berichteteten von langen Phasen, bei denen kein Arbeiter auf der Baustelle an der A 49 zu sehen gewesen sei. Hessen Mobil hatte das auf Nachfrage eingeräumt, bei der Baufirma habe es einen Engpass durch einen erhöhten Krankenstand gegeben, hieß es.

Von Sven Kühling

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.