Niestetalerin steht seit 1. Juli nicht mehr auf der Gehaltsliste des Landkreises Kassel.

Nach Wahl von Martina Werner: Landkreis spart 78.000 Euro pro Jahr

+
Martina Werner

Seit Dienstag ist Martina Werner (SPD) aus Niestetal offiziell Europaabgeordnete. Bis zum 30. Juni war die 53-jährige Angestellte beim Landkreis Kassel und dort für dessen Beteiligungen zuständig - unter anderem am Flughafen Kassel-Calden. Was wird jetzt aus ihrem Job? Wird er gestrichen?

Zur Erinnerung: Das Haushaltskonsolidierungskonzept von Landrat Uwe Schmidt (SPD) sieht vor, bis 2016 insgesamt 9,8 Stellen in der Kreisverwaltung abzubauen. „Die Stelle von Frau Werner wird nicht gestrichen, es wird sie in ihrem bisherigen Zuschnitt aber nicht mehr geben“, sagte Kreissprecher Harald Kühlborn am Dienstag auf HNA-Anfrage.

Das Beteiligungsmanagement werde künftig von einem Juristen und dem Leiter des neuen Immobilienmanagements übernommen. Laut Kühlborn sollen beide Posten (den des Juristen gibt es bereits) mit externen Bewerbern besetzt werden. Die Ausschreibungen seien unabhängig von der Wahl Werners gelaufen. Durch ihren Weggang spare der Kreis jährlich 78.000 Euro.

Grundsätzlich muss man im Kreishaus damit rechnen, irgendwann noch einmal für Werner zahlen zu müssen. Anders als Wahlbeamte wie Landräte und Bürgermeister haben Abgeordnete das Recht, nach Ablauf ihres Mandats zu ihrem alten Arbeitgeber zurückzukehren. Dieser muss den Ex-Parlamentariern einen ihrem letzten Posten entsprechenden Job zur Verfügung stellen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass Martina Werner noch einmal in einem Büro im Kreishaus Platz nimmt, wird allerdings auch in der Verwaltung als eher gering eingeschätzt. Wenn die Niestetalerin zwei Wahlperioden in Brüssel und Straßburg verbringt, wovon man ausgehen kann, ist sie 65 - und damit im Rentenalter.

Von Peter Ketteritzsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.