Stadtmarketing und Geschäftsleute der City planen dreiwöchige Sportaktion – Baukran wird bis November leuchten

Nacholympisches Licht für Baunataler Marktplatz

Baunatal. Wenn am 12. August die Olympischen Spiele in London enden, dann ist es in Baunatal gerade losgegangen: Noch sportlicher als sonst will sich die Stadt ab Freitag, 10. August, präsentieren.

Das Stadtmarketing und 23 Geschäftsleute der City starten zur Innenstadt-Belebung die dreiwöchige Aktion „London aus! Baunatal an!“.

Zum einen werden in den Schaufenstern Sportarten und die entsprechenden Sparten der Baunataler Vereine vorgestellt. Zum anderen wird der große Kran für die Rathaus-Baustelle, der bald auf den Marktplatz kommt, in der Dunkelheit illuminiert. Dieses Licht soll sogar bis Ende November leuchten.

Zum Start am 10. August öffnen viele Geschäfte des Einkaufszentrums bis 21 Uhr. Von 18 bis 21.30 Uhr sollen Sportvorführungen der Vereine und Aktionen zum Mitmachen laufen. Zum Beispiel wird es eine Boule-Bahn auf Kunstrasen geben. Ferner tritt das Duo „Catch me“ aus Berlin auf, es will mit Akrobatik am Kran und an einem Feuerwehrauto für Staunen und Lachen sorgen. Das Motto – ein Wortspiel – lautet: Feuer wer? (ing)

www.duocatchme.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.