Parlament beschließt Fortsetzung des Projektes – Laternen werden zwischen 1 und 4.30 Uhr abgeschaltet

Laternen in Schauenburg gehen nachts weiterhin aus

Schauenburg. Nachts bleibt es weiterhin dunkel in Schauenburg. Das Gemeindeparlament beschloss in seiner Sitzung in Hoof mit großer Mehrheit, dass die Straßenbeleuchtung mindestens bis Ende 2012 zwischen 1 Uhr und 4.30 Uhr abgeschaltet wird.

Seit März 2010 lief eine Testphase der Gemeinde. Seitdem wurden die Laternen in der Nacht für dreieinhalb Stunden ausgeschaltet. 26.000 Euro werden pro Jahr nach Angaben aus dem Rathaus dadurch eingespart.

Manfred Bollerhey (SPD) verwies darauf, dass Schauenburg schließlich nicht die einzige Kommune sei, die nachts die Beleuchtung abschalte. Er nannte als Beispiele die Städte Göttingen,

Northeim und Haiger. Tenor bei den Befürwortern: Wenn die Kommunen mit dem nächtlichen Abschalten alle gegen Recht verstießen, hätten sie sich nicht für diesen Schritt entschieden.

Dieser Auffassung ist beispielsweise auch die GVV-Kommunal, einer der größten deutschen Kommunalversicherer, in Wiesbaden. Die GVV beschäftigt sich mit Haftungsfragen bei Unfällen auf kommunalem Gebiet. „Eine umfassende Beleuchtungspflicht aus Gesichtspunkten der Verkehrssicherung gibt es nicht“, sagt GVV-Geschäftsstellenleiter Ralf Mandernach auf Anfrage der HNA. Nur wenn es auf Straßen für Fußgänger und Autofahrer besondere Gefahrenpunkte gebe, sollte eine Kommune diese tunlichst durchgehend beleuchten. „Wohngebiete müssen nicht beleuchtet werden.“

Der Hessische Städte- und Gemeindebund hingegen war gestern zu einer Stellungsnahme nicht in der Lage.

Mittelfristig will die Gemeinde alternative Sparmethoden bei der Straßenbeleuchtung prüfen. Ein mit großer Mehrheit angenommener Antrag der SPD beinhaltet, dass die Verwaltung dem Parlament bis Mitte 2012 ein Gesamtkonzept vorlegen soll.

Von Sven Kühling

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.