Nahversorgungszentrum nimmt Gestalt an

Die Temperaturen sind gestiegen, das Tempo auf der Baustelle des neuen Nahversorgungszentrums in der Niester Ortsmitte ebenfalls. Fundamente sind bereits gegossen worden. Ein Bagger planiert die Erde ein (Bild). Die Versorgungsleitungen werden verlegt. Laut Bürgermeister Edgar Paul soll die Bodenplatte in der nächsten Woche gegossen werden. Auch die Aufträge für den Hochbau sind schon vergeben worden. Die Verkaufsfläche des Edeka-Markt (rechts im Hintergund ) wird sich im Zuge des Neubaus fast verdreifachen. Daneben ziehen Post, Bäcker, Sparkasse und weitere Dienstleister ein. Eröffnung des Zentrums soll am 1. September sein. (pdi)

Foto: Dilling

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.