Ausschuss empfiehlt: Bau am Henschelweg frühestens 2016

Neue Brücke später

Ahnatal. Für die Ahnataler Gemeindevertreter steht am Donnerstag, 16. Februar, ab 19.30 Uhr im Heckershäuser Gemeindezentrum eine wegweisende Sitzung an: Dann muss die Haushaltssatzung für das laufende Jahr beschlossen werden.

Dass zugleich auch Kriterien im Haushaltssicherungskonzept zum Abbau der wachsenden Schulden erfüllt werden müssen, macht die Sache nicht einfacher. Umso wichtiger sind daher die Empfehlungen des Haupt- und Finanzausschusses (HFA), die nach drei Sitzungen nun ihr Ergebnis fanden.

So empfiehlt das fünfköpfige Komitee mit zwei Vertretern der SPD und der CDU sowie einem Vertreter der Grünen unter anderem eine Verschiebung des geplanten Neubaus der Brücke am Henschelweg. Frühestens 2016 könne man der Investition nachkommen.

Nach Vorstellungen des Ausschusses könne man die Einsparungen nutzen, um den Ausbau der Harleshäuser Straße voranzutreiben. Dafür sind 50 000 Euro eingeplant, unter anderem für einen Gehweg und Straßenbeleuchtung. Auch sollen 150 000 Euro für eine Erneuerung und Erweiterung der momentanen Straßenbeleuchtung verwendet werden.

Eine weitere große Investition stellt die Erneuerung des Ballfangzauns am Sportplatz Bühl dar. Auf 28 000 Euro bezifferte der Gemeindevorstand die angesetzten Kosten. Zu viel, meint Gemeindevertreter Axel Lecke (Grüne): „Der Sportplatz gehört nicht zu den Ahnataler Hauptsportplätzen und in Anbetracht unserer Kassenlage können wir uns eine solche Investition nicht leisten.“

Ausschussvorsitzender Rüdiger Reedwisch (CDU) hielt dagegen, dass es unehrlich sei, der Maßnahme nicht zuzustimmen. „Wir schieben die Investition seit Jahren“, bemängelte er. Einig waren sich alle Vertreter, dass 28 000 Euro zu viel seien. Stattdessen sprach sich die Mehrheit für ein Finanzierungspaket in Höhe von 21 000 Euro aus.

Außerdem wünscht der Ausschuss eine Umverteilung im Jugend- und Kulturbereich. So sollen die Gemeindebüchereien zusätzliche 600 Euro zur Verfügung gestellt bekommen. Gedeckt werden könnte der Betrag aus identischen Einsparungen im Bereich der Nachmittagsbetreuung der Grundschule meinen die Mitglieder. (ptk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.