Straße zum VW-Werk für eine Woche gesperrt

Neue Fahrbahn Mitte November

Baunatal. Seit Monaten sperren rot-weiße Warnbaken die Zufahrt aus Altenbauna Richtung VW-Werk teilweise ab. Die Fahrbahn ist an diesen Stellen in besonders schlechtem Zustand. Jetzt soll die marode Zufahrt zur Landesstraße Richtung Rengershausen endlich ausgebessert werden.

Das Kasseler Amt für Straßen- und Verkehrswesen (ASV) habe eine Firma beauftragt, die in der Zeit von Montag bis Freitag, 14. bis 18. November, einen neuen Fahrbahnbelag aufträgt, so eine Pressemitteilung aus dem Baunataler Rathaus. Rund 40 000 Euro sollen die Arbeiten nach Angaben des ASV kosten. Eine Umleitung soll es wegen der kurzen Sperrphase und des großen Beschilderungsaufwandes nicht geben.

Das bedeutet: Autofahrer müssen frühzeitig aus Altenbauna kommend in Richtung Autobahn 49 und dann von der Anschlussstelle Baunatal-Nord Richtung VW-Werk fahren.

Auch die anschließende Landesstraße Richtung Rengershausen und die Landesstraße auf der Rückseite des VW-Werkes sind Holperpisten. Eine Erneuerung ist allerdings noch nicht in Sicht. ASV-Sprecher Reinhold Rehbein hatte kürzlich erklärt, dass die Strecken bisher nicht als sanierungsbedürftig eingestuft wurden. (sok)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.