Sanierung von Obervellmarer Halle steht vor Abschluss – Schulsport gesichert

Neue Geräte geliefert

Vellmar. Noch wird in der kreiseigenen Sporthalle an der Heckershäuser Straße im Vellmarer Stadtteil Obervellmar mit Hochdruck gearbeitet. Elektriker, Maler und Heizungsbauer geben sich die Klinke in die Hand. Das Ziel, mit Ende der Sommerferien den Sportunterricht in der Halle wieder aufnehmen zu können, ist damit sicher gestellt.

„Der erste Bauabschnitt umfasste die ernegetische Sanierung der Sporthalle“, erklärt Ute Jäger, stellvertretende Pressesprecherin des Landkreises Kassel. Dazu gehöre das Anbringen einer Außendämmung ebenso wie eine neue Pelletheizung. Um Synergieeffekte auszunutzen, ist die neue Heizungsanlage so ausgelegt, dass sie auch das angrenzende Clubhaus des Obervellmarer Sportclubs (OSC Vellmar) mit Wärme versorgen wird. Die Arbeiten stehen jetzt kurz vor dem Abschluss und die Handwerker legen noch einmal letzte Hand an. Die zwischengelagerten Sportgeräte sind wieder in der Halle und auch die Neuanschaffungen wurden bereits geliefert.

Jetzt sind die Monteure dabei, diese zu montieren, damit zu Beginn des neuen Schuljahres wieder Schulsport in der Halle stattfinden kann.

„Der zweite Bauabschnitt wird voraussichtlich im Frühjahr nächsten Jahres begonnen“, kündigt Ute Jäger an. Neben den noch anstehenden Restarbeiten in der Sporthalle werden dann auch der Vorbau, die Toiletten und Duschen saniert.

„Insgesamt werden vom Landkreis Kassel in die Sanierung der 1977 errichteten Sporthalle rund 1,49 Millionen Euro investiert.

Von Werner Brandau

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.