Neue Gleise für Lossetalstrecke: Statt Trams fahren Busse

Gleise werden ausgetauscht: Auf der Lossetalstrecke werden in den kommenden Wochen die Gleise erneuert. Dazu wird die Strecke für die Straßenbahnen gesperrt. Unser Foto entstand im Jahr 2006 zum damaligen Hessentag in Hessisch Lichtenau. Archivfoto: Schoelzchen / nh

Kaufungen / Helsa / Hessisch Lichtenau. Fahrgäste auf der Lossetalstrecke müssen sich in den kommenden Wochen auf Behinderungen im Abschnitt zwischen Kaufungen und Hessisch Lichtenau einstellen.

Grund sind Bauarbeiten zum Austausch alter Schienen und zur Erneuerung des elektronischen Stellwerks Oberkaufungen. Dabei werden Bauteile, für die es keine Ersatzteile mehr gibt, ersetzt. Während der Sperrung der Tramstrecke wird ein Ersatzverkehr mit Bussen eingerichtet.

Wie die Regionalbahn Kassel (RBK) mitteilt, werden am Montagabend, 15. Juni, die in einem österreichischen Stahlwerk produzierten Schienen in Strängen von bis zu 120 Meter Länge auf einem Güterzug an die Baustellen geliefert. Dazu wird die Lossetaltrasse zwischen den Bahnhöfen Oberkaufungen und Hessisch Lichtenau von 21.30 Uhr bis Betriebsschluss gesperrt. Zwischen der Haltestelle „Gesamtschule“ in Oberkaufungen und Hessisch Lichtenau fahren Busse im Rhythmus der Straßenbahnlinie 4.

Die letzte durchgängig fahrende Tram 4 startet am 15. Juni um 20.30 Uhr am Kasseler Königsplatz (Ankunft Hess. Lichtenau: 21.19 Uhr), die letzte Tram 4 an diesem Tag ab Hessisch Lichtenau startet um 21.38 Uhr, ab Bahnhof Helsa um 21.52 Uhr Richtung Kassel.

Am folgenden Wochenende finden die Arbeiten im Stellwerk Oberkaufungen statt. Dazu wird die Lossetalstrecke von Samstag, 20. Juni, Betriebsbeginn bis Sonntag, 21. Juni, Betriebsende zwischen der Haltestelle „Kaufungen - Papierfabrik“ und Hessisch Lichtenau gesperrt, auf der Route verkehren in dieser Zeit Busse.

Ruf-Taxi kostenlos

Die Haltestellen „DRK-Klinik“ und „Waldhof“ können von den Ersatzbussen nicht angefahren werden. Daher können Fahrgäste mit gültigem Fahrschein ein zuschlagsfreies Ruf-Taxi bestellen (mindestens 15 Minuten vor der gewünschten Fahrzeit anrufen). Für die Verbindung „DRK-Klinik“ bis „Kaufungen Bürgerhaus“ gilt die Rufnummer 05605/1606, für „Waldhof“ und „Eschenstruth“ die Rufnummer 05602/6968.

Über kurzfristige Änderungen bei Bussen und Bahnen informiert die KVG über Twitter unter https://twitter.com/KVGinfo. Diese Meldungen sind auch auf der KVG-Homepage unter www.kvg.de veröffentlicht. Individuelle Auskünfte bietet das NVV-Service-Telefon unter 0800-939-0800.

Eine weitere Streckensperrung ist für das Wochenende 1. / 2. August vorgesehen. Dann stehen die Gleiserneuerung auf einer Länge von 360 Meter zwischen Helsa und Oberkaufungen sowie Schotterarbeiten am Bahnhof Eschenstruth auf dem Programm. HINTERGRUND

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.