Sozialminister Grüttner beim CDU-Neujahrsempfang in der Haferbachhalle

Neue Ideen und viel Erfahrung

Treue CDU-Mitglieder geehrt: Unser Foto zeigt aktive CDU-Politiker und langjährige Mitglieder, von links Frank Williges, Johannes Schwidurski, Erwin Schmidt, Wilfried Matuschek, Stefan Röttger, Erich Noll und der hessische Sozialminister Stefan Grüttner. Foto:  Grigoriadou

Kaufungen. „Wir sind stolz auf unsere Liste“, sagte Stefan Röttger, Vorsitzender des CDU-Gemeindeverbands Kaufungen beim Neujahrsempfang der Kaufunger Union in der Haferbachhalle.

Auch Fraktionsvorsitzender Erwin Schmidt und der Hessische Sozialminister Stefan Grüttner lobten die „gute Mischung von jungen und erfahrenen Politikern“.

Aber nicht nur dafür steht die CDU im Jahr 2011. „Wir stehen für die Freigabe Edekas auf dem Riffer-Gelände“, sagte Röttger. Auch für die Sanierung des Bürgerhaussaales setze sich die CDU ein.

„Wir müssen klarmachen, was unsere Grundlage der Politik ist“, sagte Grüttner.

Besonders die Familienpolitik liegt dem Sozialminister am Herzen. „Es kann nicht sein, dass Kinder aus einkommensschwachen Familien keine weiterführende Schulen besuchen, weil ihre Familien das Busticket nicht zahlen können.“ Auch alleinerziehenden Frauen und Männern müsse geholfen werden. „Die Betreuung für Kinder unter drei Jahre muss auf jeden Fall weiter ausgebaut werden.“

Weitere Themen waren die ärztliche Versorgung der Menschen im ländlichen Raum und der Versuch, Rahmenbedingungen für eine vernünftige Sozial- und Familienpolitik zu schaffen.

„Es kann auch nicht sein, dass ein Arbeitnehmer weniger oder genauso viel Geld in der Tasche hat wie ein Hartz-IV-Empfänger.“

Für ihre 40-jährige Mitgliedschaft wurden Anne-Marie Kördel, Ilse Schilling, Wilfried Matuschek, Erich Noll und Johannes Schwidurski geehrt. Winfried Vietor wurde für seine 25-jährige Parteitreue ausgezeichnet. (pgr)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.