Lohfelden: Büromöbelmontage und -vertrieb auf 2000 Quadratmetern – Fotovoltaikanlage auf dem Dach

Neue Logistikhalle entsteht am Rüssel

Nicht zu übersehen: In der neuen Logistikhalle am Lohfeldener Rüssel sollen einmal unter anderem Büromöbel montiert werden. Foto: Schindler

LOhfelden. Eine neue Logistikhalle entsteht derzeit an der Matthäus-Merian-Straße im Gewerbegebiet Lohfeldener Rüssel. Bauherr der Halle in Rot und Grau ist die Ochonski-Meyer GbR.

Sie vermietet an verschiedene Firmen, unter anderem an MM Express, die auf Montage und Vertrieb von Büromöbeln spezialisiert ist und nicht nur in der Region, sondern auch bundesweit für große Unternehmen tätig ist.

Montage von Büromöbeln

In der rund 2000 Quadratmeter großen Halle sollen unter anderem Büromöbel montiert und kommissioniert werden.

In dem bis zu elf Meter hohen Gebäude wird ein Hochregallager errichtet, 450 Quadratmeter sind für Büros reserviert. Auf dem Dach ist eine Fotovoltaikanlage mit 156 kWp installiert. MM Express hat 21 fest angestellte Mitarbeiter.

Umzug im Herbst

Die Firma zieht im Herbst vom jetzigen Firmensitz in der Yorkstraße in Bettenhausen an den Lohfeldener Rüssel.

Die neue Halle soll nach Firmenangaben voraussichtlich am 1. November in Betrieb genommen werden. (hog)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.