Nach Sonderspende: Kirchenbesucher und Chor finden Platz auf der Empore

Neue Tribüne im ökumenischen Kirchenzentrum Ahnatal

+
Neue Tribüne für mehr Ausblick: Ernst Volland (oben von links), Peter Strenger, Bruno Weidner, Wilfried Ullrich und Hans-Dieter Baller freuen sich über die neue Tribüne.

Ahnatal. Von oben einfach nur die tiefe Stille des lichtdurchfluteten Kirchenraums genießen, dem Gottesdienst aus der Vogelperspektive folgen - das ist jetzt möglich in der Kirche des ökumenischen Kirchenzentrums am Kammerberg.

Auf der Empore, wo es bislang nur eine ebene Fläche gab, findet sich jetzt eine dreistufige Tribüne. Sie bietet Platz für 15 Besucher, für die sich von dort aus ein völlig neuer Blick eröffnet. Auch der Chor soll hier oben singen, sagt Pfarrer Wilfried Ullrich.

Ausdrücklich gemeinsam wollten die katholische und die evangelische Kirchengemeinde die Tribüne bauen. Mit ihrer jüngsten Sonderspende haben die Gemeindemitglieder dies ermöglicht.

Seit über acht Jahren geben die Menschen jährlich Spenden, mit denen unterschiedliche Projekte verwirklicht werden, für die sonst kein Geld da ist, wie Pfarrer Ullrich erklärt. Dazu zählt zum Beispiel auch die Eingangstür der Heckershäuser Kirche, die durch eine solche Sonderspende restauriert werden kann.

Genau 9752 Euro sind jetzt für die Tribüne zusammengekommen, was die Kosten decke. „Für ihre Bereitschaft, sich zu engagieren, danken wir den Menschen“, sagte Ullrich. Sein katholischer Amtskollege Peter Strenger aus Harleshausen von der Gemeinde Herz Mariä betonte, wie wichtig die Sonderspenden und Projekte für das Gemeindeleben sind. Spender Bruno Weidner findet es wichtig, dass das Geld in konkrete Vorhaben fließt.

Entworfen hat die neue Kirchentribüne Bauingenieur Hans-Dieter Baller. Eigentlich sollte sie ja schon zu Weihnachten fertig sein, aber nun im Frühjahr gibt sie den Blick frei in den vom Sonnenlicht erhellten Kirchenraum.

Von Sabine Oschmann

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.