Gleisarbeiten am Bahnhof Obervellmar sind auf der Zielgeraden – Keine Nachtschichten mehr

Neue Weichen gehen jetzt in Betrieb

Sind jetzt fertig: Die neuen Weichen, die den Bahnverkehr nach Bau des dritten Gleises - links hinten der Abzweig nach Ahnatal - regeln, gehen am Wochenende in Betrieb. Foto: NVV/nh

Vellmar. Die Arbeiten am Bauprojekt drittes Gleis in Obervellmar entlang der Regiotram-Strecke sind in den vergangenen Monaten so weit fortgeschritten, dass die neuen Weichen im Bahnhof Obervellmar zum Fahrplanwechsel am kommenden Wochenende in Betrieb genommen werden können, teilt der NVV mit.

Mit der vor zwei Wochen vorgenommenen Softwareerweiterung wurden die neuen Weichen und das dritte Gleis im Bahnhof Obervellmar sowie das zusätzliche zweite Gleis bis zum Haltepunkt Ahnatal-Casselbreite mit den dazugehörigen Signalanlagen in die Stellwerkstechnik eingebunden.

Da die Verkleidung der Stützwand mit Lärmschutzelementen sowie Restarbeiten am neuen Mittelbahnsteig im Bahnhof Obervellmar noch ausstehen, wird das neue Gleis jedoch zunächst nicht genutzt. Die Fahrgäste können bis zur Fertigstellung dieser Anlagen unverändert die vorhandenen Bahnsteige in Ahnatal-Casselbreite und Obervellmar nutzen.

Die ausstehenden Restarbeiten sollen planmäßig in Tagschichten und somit ohne weitere nächtliche Lärmbelästigung für die Anwohner bis zum Frühjahr 2013 erledigt werden. Die Begrünung der überwiegend fertiggestellten Lärmschutzwände wird im März nächsten Jahres erfolgen.

Das dritte Gleis soll den Takt der Regiotram verbessern. Nach Inbetriebnahme der neuen Anlage zum Fahrplanwechsel Dezember 2013 fährt die Regiotram statt alle Stunde alle 30 Minuten. (swe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.