In Hannoverscher Straße in Sandershausen werden Kanal und Wasserleitung erneuert

Neuer Belag erst ab Juli

Bauarbeiten: In der Hannoverschen Straße in Sandershausen werden die Leitungen erneuert. Anschließend soll ab dem Sommer die Straße einen neuen Belag erhalten. Foto: Brauner

Niestetal. Die Bauarbeiten entlang der Hannoverschen Straße im Niestetaler Ortsteil Sandershausen sind nach der Winterpause wieder aufgenommen worden. „Die Arbeiten laufen planmäßig, sodass mit einem Abschluss im Mai zu rechnen ist“, sagte Heike Pflüger von der Gemeinde Niestetal auf Anfrage der HNA.

Derzeit werden die Wasserleitungen sowie sanierungsbedürftige Kanalabschnitte und die zugehörigen Hausanschlüsse an der Hannoverschen Straße erneuert. Zudem werden durch die Städtischen Werke die vorhandenen Gasleitungen saniert.

825 000 Euro

Die Kosten für die von der Gemeinde in Auftrag gegebenen Arbeiten belaufen sich auf rund 825 000 Euro. „Eine Überschreitung dieser Summe ist nach derzeitigem Kenntnisstand nicht zu erwarten“, sagte Pflüger.

Im Anschluss soll die Fahrbahn der Hannoverschen Straße vom Land erneuert werden. „In diesem Juli sollen die Straßenbaumaßnahmen beginnen“, sagte Horst Sinemus, Sprecher von Hessen Mobil. Voraussetzung sei, dass die Gemeinde ihre Arbeiten abgeschlossen habe. Wann genau dann auch die Fahrbahn der Ortsdurchfahrt von Sandershausen fertig sein wird, ist noch nicht abzu sehen. „Die Straßenbaumaßnahmen werden sich aber bis ins kommende Jahr hineinziehen“, sagte Horst Sinemus.

Von Frank Brauner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.