Am Samstagnachmittag wurde der Dorfmittelpunkt in Dörnhagen feierlich eingeweiht

Neuer Glanz für Dorfplatz

Begutachten neues Gelände: Björn und Kerstin Schmermund aus Bergshausen mit ihren Kindern Fabian (3) und Melissa (1).

Fuldabrück. Zehn Jahre lang wurde geplant, gebaggert und gebaut. Nun ist der Dorfplatz Dörnhagen, der für 580 000 Euro erneuert wurde, fertig. Viele Fuldabrücker Bürger sind am Samstagnachmittag zur feierlichen Einweihung des neuen Treffpunkts zwischen Melsunger und Guntershäuser Straße gekommen.

Neben den zahlreichen neu gepflanzten Bäumen und Büschen dürfen sich die Bewohner unter anderem nun auch über einen Brunnen freuen. So wie Annelie Behrens. Allerdings wünscht sich die Dörnhagenerin davor noch eine Bank. „Ein paar Blumenkübel wären auch toll“, sagt sie. Christa Klotz lobt vor allem die verkehrsberuhigte Straße. Jedoch hat sie auch Bedenken. „Ich finde die Straße an der Kreuzung beim Kindergarten ein wenig zu eng für zwei Autos“, sagt sie. „Sehr gelungen“, findet Christine Schrod aus Dörnhagen die Erneuerung des Dorfplatzes. Auch Sonia Stier aus Dennhausen meint, „dass der Platz toll geworden ist“. Sie würde begrüßen, wenn es dort einmal wöchentlich einen Markt mit frischen Sachen aus der Region geben würde.

Neben dem Dorfplatz hat auch das Außengelände des Dorfgemeinschaftshauses ein neues Gesicht bekommen. Neben einem Fußweg und Blumenbeeten gibt es dort jetzt auch 30 neue Parkplätze. Außerdem haben die Kindergartenkinder nun einen Spielplatz mit Klettergerüst, Schaukel und Rutsche. Noch wirkt die Außenanlage ein wenig kahl, aber schon in wenigen Wochen wird die Rasenfläche schön grün sein.

Die Außenanlage sei super geworden, finden Kerstin und Björn Schmermund aus Bergshausen, die zusammen mit ihren Kindern Fabian (3) und Melissa (1) zur Einweihung gekommen sind und das neue Gelände begutachten.

Nach Grußworten von Bürgermeister Dieter Lengemann, Landrat Uwe Schmidt und Walter Schütz vom Kuratorium der Dörnhagener Vereine gibt es eine Andacht mit Pfarrerin Petra Fuhrhans. Musikalisch wird die Feier vom Posaunenchor Fuldabrück und dem Männergesangsverein Dörnhagen begleitet.

Von Tina Hartung

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.