Kirchengemeinde Eiterhagen/Wattenbach fordert einen Nachfolger für Ernst List

Ein neuer Pfarrer soll her

Eröffnung des Kirchenfestes an der Wattenbacher Kirche: Auf der Bühne stehen Pfarrerin Beate Bachmann-Voss und Sänger des Gemischten Chors Wattenbach.

Söhrewald. Die evangelischen Christen in der Kirchengemeinde Eiterhagen/Wattenbach wünschen sich einen Nachfolger für Pfarrer Ernst List. Der Seelsorger oder eine Pfarrerin sollte in das zur Zeit leerstehende Pfarrhaus in Eiterhagen einziehen und in den beiden Dörfern präsent sein. Das wurde jetzt beim Kirchenfest in Wattenbach noch einmal deutlich gemacht.

„Wir möchten nicht, dass die Kirche sonntags zu ist“, sagte Eike Tornow im vorbereiteten Stegreifspiel während des Festgottesdienstes. Eine ganze Kirchengemeinde brauche einen ganzen Pfarrer, so die ehrenamtliche Kirchenfrau aus Wattenbach, die damit die Abstufung der noch freien Pfarrerstelle auf 75 Prozent der Wochenarbeitszeit und Vergütung kritisierte.

Auch Pfarrerin Beate Bachmann-Voss, die ihre Vertretungsaufgabe in der Gemeinde mit dem 31. Juli beendet, wünschte der Gemeinde „einen Pfarrer wie Ernst List“, stellte sich aber nicht hinter den Beschluss des Kirchenvorstands, gegen den vom Landeskirchenamt verfügten Verkauf des sanierungsbedürftigen Pfarrhauses auf dem Kasselberg anzugehen. Wichtiger sei ihr, dass wieder ein Pfarrer komme, sagte die ausscheidende Seelsorgerin.

Trotz der unsicheren Zukunft feierte die Kirchengemeinde ihr traditionelles Sommerfest im bunt geschmückten Kirchgarten und auf der Kirchgasse: Nach Suppe, Bratwurst, Kaffee und Kuchen folgten - vor jeweils vielen Zuschauern - ein spannendes Bobby-Car-Rennen, lustige Kinderaktionen und die Komödie „Die Krokotasche“, aufgeführt von der Laienspielgruppe.

Zu den Festgästen gehörten unter anderem Bürgermeister Michael Steisel, der Chef des Kommunalparlaments, Peter Harz, und der Welleröder Pfarrer Werner Pausch als Vakanz-Vertreter auf der Pfarrerstelle der benachbarten Kirchengemeinde.

Von Hans-Peter Wohlgehagen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.