Internationale Organisation bei der Bundespolizei

Neues Domizil mit Ausstellungsraum

Ausstellung historischer Polizei- und BGS-Uniformen: Freuen sich über die neue Unterkunft der Kasseler Verbindungsstelle der IPA Gunther Arnold (von links), Burghard Graf und Gerhard Dworag zusammen mit Uniformen eines kanadischen Mounty und eines amerikanischen Polizisten. Foto: Hobein

Fuldatal/Kassel. Ein neues Domizil hat die Kasseler Verbindungsstelle der Internationalen Polizei Vereinigung (International Police Association/IPA) im Kantinengebäude der Dr.-Konrad-Adenauer-Unterkunft der Bundespolizei (BP) in Fuldatal. Es wurde jetzt offiziell eröffnet und den Mitgliedern vorgestellt. Auch die IPA-Freunde aus Arnstadt, der thüringischen Partnerstadt Kassels, waren zur Eröffnung gekommen.

Bisher hatte die Kasseler Gruppe, die 330 Mitglieder zählt, ihre umfangreichen Sammlungen an historischen Uniformen und sonstigen Ausrüstungen von Bundesgrenzschutz (BGS) und Polizei in einem Kellerraum bei der Bereitschaftspolizei untergebracht. Dieses Kapitel der Kasseler IPA-Geschichte ist nun vorbei.

„Wir können jetzt unsere Sammlungen in einem wunderschönen Raum einer breiten Öffentlichkeit präsentieren“, freut sich Verbindungsstellenleiter Gunther Arnold über den neuen Raum, der sowohl als Ausstellungsraum als auch für Zusammenkünfte der Vereinigung dient.

Schließlich hat die Gruppe seit ihrer Gründung im Jahre 1959 viele Ausstellungsstücke gesammelt, die nur gelegentlich bei Veranstaltungen gezeigt werden konnten. So bei der Polizeitauschbörse, die seit 13 Jahren bei der heutigen Bundespolizei von IPA-Kassel veranstaltet wird. Auch beim 60-jährigen Bestehen der Bundespolizei, dem früheren Bundesgrenzschutz, werden die Exponate zu sehen sein.

„Vom Mantelknopf bis zur Pickelhaube und von Dienstgradabzeichen bis zur Generalsuniform ist alles zu sehen“, erklärt Burghard Graf die historische Uniformausstellung von BGS und Polizei, die er jetzt in dem neuen Raum zusammengestellt hat.

Ganz besonders stolz sind Leiter Gunther Arnold sowie Burghard Graf und Gerhard Dworog vom Organisationsteam, alle sind ehemalige Polizeibeamte, auf die Uniformen eines kanadischen Mounty sowie eines amerikanischen Polizisten. Beide werden in der neuen Ausstellung präsentiert.

Wer an der Ausstellung interessiert ist, kann sich an den Leiter der Verbindungsstelle Kassel, Gunther Arnold, Telefon 0 55 43/8 30, zur Terminvereinbarung wenden.

Von Klaus Hobein

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.