Gebiet in Hertingshausen vor Jahren bebaut – Provisorium kommt jetzt weg

Neues Tor zum Neckarweg

Baunatal. Seit etwa sieben Jahren ist das Baugebiet Neckarweg in Hertingshausen fertig bebaut. Doch die Zufahrt von der Marburger Straße aus Richtung Kirchbauna war bisher nur provisorisch angelegt worden. Jetzt will die Stadt Baunatal nach Angaben von Bürgermeister Manfred Schaub (SPD) die Einfahrt in das Wohngebiet für 120 000 Euro umbauen.

Mehr Sicherheit

Insgesamt soll die Situation für alle Verkehrsteilnehmer sicherer werden, sagt Schaub. Völlig neu angelegt werden beispielsweise die beiden Bushaltestellen, die bisher ebenfalls eher provisorischen Charakter hatten. Auch wird es aus Richtung Gewerbegebiet eine extra Linksabbiegerspur geben. Zudem soll ein Fahrbahnteiler die Autofahrer zu mehr Aufmerksamkeit veranlassen.

Der Umbau der Einmündung soll während der Herbstferien über die Bühne gehen. Während der insgesamt drei- bis vierwöchigen Bauphase soll der Verkehr halbseitig über die Marburger Straße geführt werden. Weil es sich bei der Marburger Straße um eine Kreisstraße handele, beteilige sich der Landkreis mit 25 000 Euro an dem Umbau, berichtet Schaub. Federführend sei allerdings die Stadt Baunatal. (sok)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.