Arbeiten sollen drei Monate dauern

Nieste: Altes Gasthaus wird jetzt abgerissen

+

Nieste. Der Bauzaun steht, die Maschinen sind aufgefahren: Wer sich das Ensemble aus fünf Fachwerkhäusern im Ortszentrum von Nieste noch einmal anschauen will, muss sich sputen.

Ab Montag soll mit dem Abriss des ehemaligen Gasthauses „Zum Niestetal“ begonnen werden.

Die Arbeiten im Inneren der baufälligen Häuser haben bereits begonnen, berichtete Helmut Lippert von der Gemeindeverwaltung. Noch brauchbare Fachwerkbalken sollen geborgen und für die Restaurierung anderer Häuser weiterverwendet werden. Auch Teile der metallenen Fassadenverkleidung, die heute so nicht mehr produziert wird, werden gesichert.

Die Abrissarbeiten werden rund drei Monate dauern und gut 100.000 Euro kosten. Sie sind Voraussetzung für die Schaffung eines kleines Einkaufszentrums rund um den Edeka-Markt (rechts im Bild). Der Lebensmittelmarkt soll vergrößert und um einen Getränkemarkt ergänzt werden. (tom)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.