Nieste: Früheres Gasthaus nur noch ein Haufen Schutt

+
Nur noch ein Haufen Schutt: Das frühere Gasthaus in Nieste

Nieste. Der Treppenaufgang, ein Teil eines Nebengebäudes und ein riesiger Haufen Trümmerschutt sind alles, was knapp drei Wochen nach dem Beginn des Abrisses von dem früheren Gasthaus Ketzer in der Ortsmitte von Nieste übriggeblieben ist.

Für die Anwohner der einstigen Traditionsgaststätte „Zum Niestetal“ und die Passanten in der Kaufunger Straße bieten sich im Wortsinne nun ganz neue Perspektiven. Von der Straße aus ist jetzt das hinter dem Gasthaus-Grundstück gelegene Dorfgemeinschaftshaus zu sehen.

Das 1837 errichtete Fachwerkensemble muss weichen, damit in der Ortsmitte von Hessens kleinster selbstständiger Gemeinde eine Einkaufspassage entstehen kann. Nach Auskunft von Helmut Lippert von der Gemeindeverwaltung werden dieAbrissarbeiten noch rund zwei Wochen dauern. Der Zustand der Gebäude sei deutlich schlechter gewesen als angenommen, so der Verwaltungsmitarbeiter. (ket)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.