Feierliche Proklamation bei den Schützen

Nieste hat ein neues Königshaus

Königliche Hoheiten: (vorne von links) Ute Taggeselle, Elke Hansen, Stella-Rosika Meise, Carina Fiege und Charlene Weber sowie (hinten von links) Henning Hansen, Simon Hansen, Uwe Bischoff, Robert Hansen, Steven Meise und Taylor Meise. Foto: privat/nh

Nieste. Als Höhepunkt des Sportjahres begingen die Niester Schützen im Schützenhaus ihre Königsfeier. Vorsitzende Edith Weber proklamierte das neue Königshaus. Dann schritten die königlichen Hoheiten zum Ehrentanz. Bis in die Morgenstunden wurde anschließend getanzt und gefeiert.

Das neue Königshaus besteht aus 1. Prinzessin Elke Hansen,, 2. Prinzessin Ute Taggeselle, Schützenkönigin Stella-Rosika Meise, Pistolenkönigin Carina Fiege, Jugendkönigin Charlene Weber, 1. Ritter Simon Hansen, 2. Ritter Henning Hansen, Schützenkönig Uwe Bischoff, Pistolenkönig Robert Hansen, Jugendkönig Steven Meise und 1. Jugendritter Taylor Meise. (hog)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.