18 Jahre alt

Ältester Kanarienvogel lebt in Nieste

+
Wohlbehütet: Eva Griesmann (49) liebt ihren kleinen Vogel „Checky“, der mit 18 Jahren und zwei Monaten zu den ältesten Kanarienvögeln Deutschlands gehört.

Nieste. Kanarienvögel können zehn bis 15 Jahre alt werden, sagen Fachleute. „Checky“, der Kanarienvogel von Eva Griesmann aus Nieste, ist jetzt schon mehr als 18 Jahre und zwei Monate alt und immer noch putzmunter.

Damit könnte er laut Tierarzt Dr. Wolfgang Döring (Kassel) der älteste Kanarienvogel Deutschlands sein.

Der gelbe Piepmatz, der sich von seiner Art „Deutsche Haube“ besonders durch eine zerzauste Kopfhaube auszeichnet, kam als ganz junges Tier aus Oer-Erkenschwick (Kreis Recklinghausen / Nordrhein-Westfalen) nach Nieste.

Zerzaust: Die wilde Beatles-Frisur ist typisch für Kanarienvögel der Art „Deutsche Haube“.

In der tierlieben Familie Griesmann genießt Checky einen gleichhohen Stellenwert wie die deutlich jüngereSchäferhündin „Susi“. Die kuschelt sich in ihrem Körbchen, während der greise Vogel sie aus seinem Vogelbauer beobachtet - wenn er nicht gerade seinen wilden Artgenossen aus dem Fenster zusieht.

Auf der Sitzstange im Vogelkäfig hockt der Beatle schon länger nicht mehr. Dafür habe er in seinem Käfig einen höher liegenden Innenboden als artgerechten Altersruhesitz erhalten, sagt Eva Griesmann. Fress- und Trinknapf seien eigentlich für Nager, gefallen Checky aber gut.

„So wie der drauf ist und zur Musik im Fernseher piept, kann er 20 Jahre werden“, hofft sein Frauchen.

Gerade in diesem Moment macht sich Checky in seinem Käfig über ein großes Salatblatt her. Dort stehen für den ziemlich fitten Opa auch Vita-Life-Futter, Körner oder Honig-Sesam-Hirse bereit.

Im Wohnzimmer umherfliegen wie früher, das kann Checky heute nicht mehr.

Nur einmal musste sich die Familie große Sorgen um den geliebten Kanarienvogel machen: Checky erkrankte im Alter von vier Monaten an einer Luftsackentzündung, überlebte aber durch starke Spritzen von Dr. Döring.

Eva Griesmann weiß, dass eine artgerechte Haltung das Alter des Vogels bestimmt. Sie achtet konsequent darauf, dass der große Käfig immer sauber gehalten wird. Unter dem Sand liegen zwei Lagen Küchenpapier und mehrere Vogelsandteppiche, um die Feuchtigkeit aufzufangen.

Checky trällere nicht mehr so viel wie in vergangenen Jahren, gebe aber vieles zurück, sagt sie. „Immer kommt eine Reaktion von ihm mit beiden Augen, ob frühmorgens oder auf den Gute-Nacht-Gruß“, sagt Eva Griesmann. Ganz allein sein müsse das Tier auch während der Urlaubszeit nicht. Dann schaue eine Nachbarin ums Eck, ob er noch atmet und sich weiter anschickt, der mit Sicherheit älteste Kanarienvogel Deutschlands zu sein, so die ehemalige Arzthelferin.

Schicken Sie uns ein Foto

Haben Sie auch ein Haustier in hohem Alter? Dann schicken Sie uns bitte ein Foto von sich und dem Tier und ein paar Zeilen mit Ihrer gemeinsamen Geschichte an folgende E-Mail-Adresse: Kreiskassel@hna.de

Das ist Checky - einer der ältesten Kanarienvögel Deutschlands

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.