Die beiden Gäste schwärmen für Nieste

Preisausschreiben: Belgier besuchten Wanderschule und Kaufunger Wald

+
Gut orientiert: Thys Martine (links) und Guido van de Felde planen ihre nächste Tour im Kaufunger Wald. Foto: E. Schindler

Nieste. Die Wanderschule in Nieste zieht auch ausländische Besucher an. Jetzt waren Thys Martine (58) und Guido van de Felde (57) Gäste aus Belgien in Nieste.

Sie wohnten in einer privaten Ferienwohnung im Ort. Die Wanderfreunde aus der Nähe von Gent hatten bei einem Preisausschreiben zwei Tage in der nordhessischen Wanderregion gewonnen.

Sie lernten sich auf einer Wandertour in der Schweiz kennen, teilen seither ihre Leidenschaft und sind Mitglieder in einem belgischen Wanderverein.

In Nordhessen sind sie das erste Mal und lassen sich auch von dem aufkommenden Regen nicht einschüchtern: „Wir gehen immer wandern, das ändert nichts an der Natur“, sagt van de Felde, der besonders von dem unberührten Kaufunger Wald angetan ist. So weitläufige, unbebaute Naturgebiete seien in Belgien nicht mehr zu finden.

In punkto Kennzeichnung der Wanderwege kommen die beiden Belgier ins Schwärmen: „Wenn man losgeht, braucht man keine Karte mehr“, sagt Martine. Die Rundwege seien für Tagestouren optimal angelegt.

Die beiden Besucher der Wanderschule Nieste haben fest vor, wieder zu kommen, selbst der auf vier Tage verlängerte Urlaub reiche nicht, um die Region kennenzulernen. Neben der Natur empfinden sie auch die Aufnahme und Verpflegung durch die Wanderschule als „pikobello“.

Das Preisausschreiben war von Grimm Heimat Nordhessen, Kassel Marketing, Grimmsteig Touristik, Königs-Alm und der Wanderschule Nieste in einer belgischen Wanderzeitschrift veröffentlicht worden.

Angebote wie die „Tram-Wander-Touren“ der Grimmsteig Touristik werden auch von Kasselern sehr gut angenommen, berichtet Irmgard Janenzky, Leiterin der Wanderschule in Nieste. (yes)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.