Hessen-Forst sperrt kaputten Rundwanderweg an der Königs-Alm

Nieste. Nach dem HNA-Bericht über den schlechten Zustand des Rundwanderwegs Nr. 14 Königs-Alm bei Nieste hat Hessen-Forst reagiert: Die Behörde hat den knapp einen Kilometer langen Abschnitt gesperrt.

Wo Wanderer vor einigen Tagen noch mühsam durch knietiefen Schlamm waten und über umgestürzte Bäume klettern mussten, warnt jetzt ein Schild vor Lebensgefahr durch die Forstarbeiten. Auch wer sich den kaputten Weg zumuten möchte, darf dies nicht mehr: Der Durchgang ist nun behördlich verboten. Damit die Wanderer nicht unvermittelt vor der Sperre stehen, wurden auch Hinweisschilder am Ausgangspunkt der Route durchgestrichen. Der gut vier Kilometer lange Rundweg Königs-Alm zählt zu den beliebtesten Strecken, die ihren Ausgangspunkt am Wanderparkplatz unweit der Ausflugsgaststätte haben.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.