Niedrige Temperaturen waren hilfreich

Rettung von Mann bei Nieste: Wärmebildkamera funktionierte optimal

Nieste / Kaufungen. Dass ein 28-jähriger, als vermisst gemeldeter Mann aus Baunatal am späten Samstagabend von einem Hubschrauber der Polizei im Wald bei Nieste aufgespürt und kurz darauf unversehrt gerettet werden konnte (die HNA berichtete), ist maßgeblich auf die guten Bedingungen bei der Suche zurückzuführen.

Für den Einsatz der Wärmebildkamera, die der Hubschrauber des Typs EC 135 mitführte, hätten sich die niedrigen Temperaturen als sehr hilfreich erwiesen, berichtete Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch am Montag auf HNA-Anfrage.

„Die Temperatur lag bei null Grad Celsius, die Körpertemperatur des Menschen bewegt sich im Normalfall um 37 Grad Celsius. Da hebt sich der warme Körper sehr deutlich von der kalten Umgebung ab“, berichtete Jungnitsch.

Um 22.37 Uhr meldeten die Polizisten in dem über dem Waldstück bei Nieste kreisenden Helikopter eine Person im Forst und lotsten die Beamten in den Streifenwagen zu dem Mann. Das Suchgebiet konnte nach Angaben Jungnitschs zuvor eingegrenzt werden, da das Handy des Baunatalers geortet wurde. Der 28-Jährige hatte sich telefonisch bei seiner Betreuerin gemeldet und berichtet, dass er sich im Wald zwischen Kaufungen und Nieste verlaufen habe.

Unterdessen sind die drei Einbrecher von Nieste, nach denen der im südhessischen Egelsbach stationierte Polizeihubschrauber eigentlich gesucht hatte, weiterhin auf der Flucht. Die Polizei hat allerdings ein Auto mit Duisburger Kennzeichen sichergestellt. Die Ermittlungen gestalteten sich schwierig, so der Sprecher. (ket)

Hinweise: Tel. 0561/9100.

Lesen Sie auch: Polizei rettet auf Suche nach Einbrechern verwirrten Mann

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.